Druckversion: mit Bildern | nur Text
Werde aktiv!

(Neu-)Aktiv-Treffen

Informiere dich über die vielfältigen Möglichkeiten selbst aktiv zu sein!

Du willst aktiv für Tiere werden und dich über die Arbeit des VGT informieren? Vielleicht sogar eine eigene Gruppe gründen? Komm zu einem Infotreffen in deiner Nähe und hol dir Wissen, Tipps, Ideen & Motivation! Treffen finden regelmäßig österreichweit statt.

Zum Schutz vor Spam listen wir E-mail-Adressen auf dieser Seite mit [ät] statt @. Bitte beim Verwenden entsprechend ersetzen!

Graz

Zeit
jeden 1. Mittwoch im Monat, 18 Uhr
Ort
Cafe Erde, Andreas-Hofer-Platz 3, 1. Stock, 8010 Graz.
Kontakt
david.richter [ät] vgt.at
oder unter 0676/585 26 29

Wien

Zeit
jeden 1. Samstag im Monat, 11:00 Uhr
Ort
Restaurant Landia, Ahornergasse 4, 1070 Wien
Kontakt
aktivwerden [ät] vgt.at

ACHTUNG Sondertermin für das nächste Treffen:

Zeit
15. September 2017, 17:30 – 19:00
Ort
Veggiez, Opernring 6, 1010 Wien

Dornbirn

Kontakt
dornbirn [ät] vgt.at

Innsbruck

Kontakt
mknoll [ät] vgt.at
strizelherz [ät] gmail.com

LINZ

Kontakt
annahgt [ät] gmail.com

Kärnten

Kontakt
david.richter [ät] vgt.at
oder unter 0676/585 26 29

Falls in deiner Nähe kein Treffen stattfindet, du aber gern mit dem VGT eines veranstalten möchtest, um z. B. selbst eine aktive Gruppe zu gründen, schreib uns!: david.richter [ät] vgt.at


Das könnte Sie auch interessieren:

15.09.2017

Bitte um Rechtshilfe-Spenden

Martin Balluch sitzt auf einem Schuldenberg und soll jetzt noch mehr bezahlen, bloß weil er es gewagt hat Schadenersatz zu beantragen.

15.09.2017

Schadenersatz Tierschutzprozess: OLG lehnt endgültig ab, € 57.000 Kosten für VGT-Obmann

Trotz völligen Freispruchs nach erwiesener Unschuld 2011 blieb der Hauptangeklagte VGT-Obmann auf € 600.000 Verteidigungskosten sitzen; jetzt wurde Klage auf Ersatz abgewiesen

08.09.2017

Tierschutz in der Politik – Nationalratswahl 2017

Umfragen vor einigen Jahren ergaben, dass mehr als 90% der Österreicherinnen und Österreicher Tiere wichtig sind. Tierschutz ist ein zentrales Thema in der Lebenswelt vieler Menschen in unserem Land.

06.09.2017

Haustiermesse Wiener Neustadt – Der VGT erstattet Anzeigen

Der VGT fand dieses Wochenende auf der Haustiermesse in Wiener Neustadt mehrere gesetzliche Verstöße. Aber auch viele Haltungsbedingungen, die den Minimalanforderungen des Gesetzes entsprachen, waren katastrophal.

06.09.2017

Mayr-Melnhof verliert 5. Prozess gegen VGT: muss € 11.000 an VGT zahlen

Handelsgericht Wien weist Forderungen des Gatterjägermeisters zurück, Aktionismus gegen ihn einzustellen, Aktionsmaterialien zu vernichten und € 6.000 Wiedergutmachung zu zahlen

22.08.2017

Für Kinder ungeeignet: Werberat schreitet gegen AMA-Buch ein

Vor ein paar Wochen hat die Agrarmarkt Austria (AMA) ein Kinderbuch herausgegeben, welches Kindern die Nutztierhaltung näher bringen sollte. Nach Beschwerden von Tierschutzseite hat der Österreichische Werberat nun eine Aufforderung zum sofortigen Stopp der Kampagne ausgesprochen.

09.08.2017

VGT warnt vor Verrohung und Normalisierung von Tierquälerei!

Erschreckende Aufnahmen aus Schweinezuchtbetrieb entsetzen die Öffentlichkeit, die Betreiber jedoch nicht.

08.08.2017

7. Österreichischer Tierrechtskongress

CARE Vienna findet von 2.-5. November in Wien statt

21.07.2017

Petition: Hitzefrei für Fiakerpferde ab 30° C

Seit 2016 bekommen Fiakerpferde in Wien theoretisch ab 35° C den Rest des Tages hitzefrei. Nur ist das bis Mitte Juli 2017 noch nie passiert. Die Pferde leiden auch schon bei 30° C.

28.06.2017

Brandschutz auch für Tiere!

Bitte Petition unterschreiben und teilen!

24.05.2017

Großer VGT-Erfolg: das Gatterjagdverbot kommt bundesweit!

Damit kann die VGT-Kampagne nach 2 Jahren erfolgreich abgeschlossen werden – Wermutstropfen sind nur zum Teil recht lange Übergangsfristen

Petition

Keine Tiertransporte über die EU-Grenzen!

Die Unterzeichnenden fordern ein Verbot von Tiertransporten, die über die EU-Grenzen hinaus gehen und somit nicht den hier gültigen Tierschutzstandards entsprechen!

Petition

CO2 Betäubung: Todesangst in den letzten Minuten

Die Betäubung mit Kohlendioxid ist grausam, denn die Tiere leiden in den letzten Minuten ihres Lebens unter Todesangst.

Den Tieren helfen

Werden Sie jetzt Tierschutzpate oder –patin und unterstützen Sie unsere erfolgreiche Tierschutzarbeit!

Damit wir auch in Zukunft Meilensteine im österreichischen Tierschutz setzen können, brauchen wir die Unterstützung von Menschen wie Ihnen. Werden Sie Tierschutzpate oder -patin und damit Teil einer Bewegung, die Tierschutz in Österreich ein großes Stück weiterbringt.


© 1996-2017 Verein Gegen Tierfabriken - Impressum - Haftungsausschluss - log in -

Druckversion: mit Bildern | nur Text  Seitenanfang