drucken | Fenster schließen
Werde aktiv!

(Neu-)Aktiv-Treffen

Informiere dich über die vielfältigen Möglichkeiten selbst aktiv zu sein!

Du willst aktiv für Tiere werden und dich über die Arbeit des VGT informieren? Vielleicht sogar eine eigene Gruppe gründen? Komm zu einem Infotreffen in deiner Nähe und hol dir Wissen, Tipps, Ideen & Motivation! Treffen finden regelmäßig österreichweit statt.

GRAZ
Zeit: jeden 1. Mittwoch im Monat, 18 Uhr
Ort: Cafe Erde, Andreas-Hofer-Platz 3, 1. Stock, 8010 Graz.

oder unter 0676/585 26 29

WIEN
Zeit: jeden 1. Samstag im Monat, 11:00 Uhr
Ort: Restaurant Landia, Ahornergasse 4, 1070 Wien
aktivwerden@vgt.at

DORNBIRN

INNSBRUCK

LINZ

KÄRNTEN

oder unter 0676/585 26 29

Wenn in deiner Nähe kein Treffen stattfindet, du aber gern mit dem VGT eines veranstalten möchtest, um z. B. selbst eine aktive Gruppe zu gründen, schreib uns!

Alle Termine österreichweit!

April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
1 2 3 4 5 6 7

 

 

 


Das könnte Sie auch interessieren:

20.04.2017

Aktivismus Workshop mit Dr. Alex Hershaft

Der renommierte Tierrechtsaktivist kommt im Mai nach Wien

19.04.2017

Hund Kimbo von Jäger erschossen: kein Ermittlungsverfahren gegen den Täter

Skandalöses Vorgehen der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt: Obwohl Jäger den Abschuss von Kimbo nicht einmal leugnete, bestand für sie kein Anfangsverdacht und somit kein Grund, Ermittlungsverfahren einzuleiten, wie die Hundehalterin jetzt erfuhr

18.04.2017

VGT: Grausame Tiertransporte in Drittländer sofort stoppen!

Aktuelle Berichte zeigen: Unfassbare Tierquälerei bei Transporten in den Nahen Osten, Nordafrika und die Türkei

Petition

Keine Tiertransporte über die EU-Grenzen!

Die Unterzeichnenden fordern ein Verbot von Tiertransporten, die über die EU-Grenzen hinaus gehen und somit nicht den hier gültigen Tierschutzstandards entsprechen!

Hintergrundwissen

Was bedeutet die CO2 Betäubung?

Welche tierschutzrelevanten Problem entstehen bei der Betäubung mit Kohlendioxid und welche Alternativen gibt es dazu.

05.04.2017

Tierschutzgesetz ist auch nach Beschluss im Nationalrat kein Grund zum Jubeln

Es gibt immer noch bedenkliche Schlupflöcher für die Katzenkastration und die dauernde Anbindehaltung von Rindern.

22.03.2017

Tierqual Schweinehaltung

Jedes Jahr werden 5,5 Millionen Schweine in Österreich geschlachtet, eine fast unvorstellbar hohe Zahl. Fast alle Tiere kommen aus schrecklichen Tierfabriken, selbst kleine Betriebe, die sich fast schon ironischerweise als Bauernhöfe bezeichnen, nehmen auf das einzelne Tier keine Rücksicht mehr.

Petition

CO2 Betäubung: Todesangst in den letzten Minuten

Die Betäubung mit Kohlendioxid ist grausam, denn die Tiere leiden in den letzten Minuten ihres Lebens unter Todesangst.

Den Tieren helfen

Werden Sie jetzt Tierschutzpate oder –patin und unterstützen Sie unsere erfolgreiche Tierschutzarbeit!

Damit wir auch in Zukunft Meilensteine im österreichischen Tierschutz setzen können, brauchen wir die Unterstützung von Menschen wie Ihnen. Werden Sie Tierschutzpate oder -patin und damit Teil einer Bewegung, die Tierschutz in Österreich ein großes Stück weiterbringt.


© 1996-2017 Verein Gegen Tierfabriken - Impressum - Haftungsausschluss - log in -