Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü
Graz, am 31.10.2017

Anti-Gesichtsverhüllungs-Gesetz: drohender Polizeieinsatz bei Halloween-Tierschutz-Aktion in Graz

Heute um 17:00 Uhr am Grazer Hauptplatz wollen maskierte TierschützerInnen eine Aktion abhalten. Die Polizei kündigt im Vorfeld Strafen an.

"Für Tiere gibt's jeden Tag Horror". Das ist die Botschaft, die heute ab 17:00 am Grazer Hauptplatz den PassantInnen auf schauspielerische Art und Weise - anlässlich Halloweens - vor Augen geführt werden soll.

Die Versammlungsbehörde der Grazer Polizei wurde darüber informiert, dass auch Schweine- und Rindermasken zum Einsatz kommen. Wie sonst sollen TierschützerInnen besser diese Tiere darstellen?

Die Antwort der Polizei von heute seitens Hofrat Mag Herbert Fuik auf die Versammlungsanzeige des VGT, Zitat: "(...) sollten Gesichter durch Masken komplett verdeckt sein, müssen Sie mit Strafen rechnen! Die zuständige Polizeiinspektion wird hierüber in Kenntnis gesetzt!"

David Richter, VGT-Tierschützer dazu: "Ich bin fassungslos! Hier wurde wieder einmal ein Gesetz geschaffen, um die Rechte der Bevölkerung einzuschränken! Zuerst die willkürlichen Sperrzonen, mit denen Versammlungen verhindert werden sollen. Jetzt ein unzulässiger Eingriff in die Gestaltung von Versammlungen. Wir bestehen jedoch auf das Recht auf Versammlungsfreiheit und werden die Versammlung wie geplant abhalten!"

Details zum Ablauf der geplanten Versammlung unter Einladung: Halloween-Schlachthof-Nachstellung am Grazer Hauptplatz!

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren