Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü
16.11.2017

VGT testet Restaurants und vegane Optionen in Wien

Da das Angebot der pflanzlichen Lokale in Wien stetig steigt, probierten sich freiwillige TesterInnen des VGT quer durch die Bank. Bei den Lokalen handelt es sich um eine willkürliche Auswahl an Wiener Lokalen in einer willkürlichen Reihenfolge.

In unserer Restaurantliste finden Sie eine vollständige Auflistung aller Lokale!

Blattgold & eatbio sowie biofrische über den Lieferservice Mjam Der Lieferservice Mjam bietet eine angenehme Plattform, um pflanzliche Optionen geliefert zu bekommen. Je nachdem, welcher Standort eingegeben wird, werden auch die Auswahlmöglichkeiten geändert. So ist immer gleich ersichtlich, welche Restaurants zum aktuellen Aufenthaltsort liefern.

Wir haben hierzu Blattgold, eatbio und biofrische getestet. Biofrische und eatbio unterscheiden sich nur sehr wenig. Beide bieten indische Speisen, die durchwegs sehr köstlich und preislich angemessen sind. Es gibt ein breites veganes Angebot, wir haben bereits verschiedene Currys und Kartoffeln in Spinatsauce probiert und waren jedes Mal vom Geschmack sehr angetan.

Blattgold bietet leider nur einen veganen Salat sowie ein rein pflanzliches Curry. Beides war aber sehr gut und kann weiterempfohlen werden. Die Aufbereitung der Speisen war für geliefertes Essen sehr schön und wir bekamen außerdem eine handgeschriebene Postkarte, die uns einen guten Appetit wünschte, dazu.

Swing Kitchen Mittlerweile bereits ein Klassiker unter den KennerInnen und ein Must-Have. Swing Kitchen bietet gute Fast-Food Küche mit einem Angebot von Burgern über Wraps bis Desserts, von denen man aber dennoch gut und lange satt wird. Sehr empfehlenswert sind beispielsweise die glutenfreien Nuggets, die so einen ähnlichen Geschmack zu Hühnchen haben, dass auch überzeugte Fleischesser nicht merken, dass es sich um eine pflanzliche Variante handelt. Dazu am besten den BBQ Dip oder, für die Probierfreudigen, den Basilikum-Zitrone Dip probieren! Außerdem sind nicht nur die Standardburger (wir empfehlen den Vienna-Burger besonders!), sondern auch die Limited Editions sehr köstlich.

Vegana Indiana Das Lokal in der Nähe der Längenfeldgasse hat tolle vegane Fleisch-Alternativen, die Soja Ribs sind besonders beliebt. Sie werden ähnlich wie das Original auf Pommes und mit Zwiebel und Dips serviert und schmecken einfach köstlich. Vegana Indiana soll auch schon „Eingefleischte“ überzeugt haben. Ein besonderes Schmankerl sind außerdem die Nachspeisen, man kann etwa ein Marzipan-Mousse probieren, das einem auf der Zunge zergeht.

NomNom Bakery Melanie bietet in ihrer süßen Bäckerei in der Nähe des Schwedenplatzes Cupcakes, Törtchen und Torten sowie Backkurse an und bereitet alles mit sehr viel Hingabe und Liebe zu. Beim Kaffee und Kakao kann man sich zwischen mehreren pflanzlichen Milchalternativen entscheiden. Das Angebot an Kuchen wechselt täglich, Dauerbrenner sind aber auf jeden Fall die Brownies und die Punschkrapfen, die wirkliche genauso schmecken wie in unserer Erinnerung. Ein besonderer Pluspunkt der NomNom Bakery ist das Ambiente, weiße Tische, rosa Geschirr und goldenes Besteck haben nun mal ihren Charme.

Veganista Der Eissalon Veganista (bereits fünf verschiedene Standorte in Wien!) gehört mittlerweile auch schon als Hauptanlaufstelle für ausgefallene, rein pflanzliche Eissorten. Im Sommer überzeugen Geschmacksrichtungen, wie beispielsweise Wasssermelone, vor Weihnachten gibt es dann auch immer saisonal passende Sorten wie Vanillekipferl oder Spekulatius. Auch Menschen, die nicht so gerne Eis essen, finden hier immer eine Sorte zum Ausprobieren. Überzeugt wird man nicht nur von den ausgefallenen Kreationen, sondern auch vom „echten“ Geschmack der Fruchteissorten, die einem das Gefühl geben, tatsächlich gerade in die Frucht zu beißen.

Zuckero Das Zuckero ist kein rein veganer Shop, hat jedoch immer auch vegane Törtchen und Eis im Angebot. Es gab außerdem bereits einige Vegan-Days, an denen nur pflanzliche Köstlichkeiten verkauft werden und die sich regen Interesses erfreuten. Beim letzten Mal haben wir das Sturm-Eis verkostet, das durch seinen authentischen Geschmack überzeugen konnte.

Vlaire Uisine Das Vlaire Uisine ist ein sehr nettes, kleines Lokal, zu dem man auch zu besonderen Anlässen gut essen gehen kann. Es wird mit viel Liebe und frisch gekocht, was sich beim Endprodukt – der Speise – sehr zum Positiven bemerkbar macht. An bestimmten Tagen gibt es auch ein Buffet, welches wir gerne beim nächsten Mal testen.

Loving Hut Das Loving Hut bietet in den Wiener Lokalen Fast-Food Küche sowie asiatisch-angehauchte Speisen, wie z.B. die Sommerrollen, die mit einer leckeren Erdnusssauce serviert werden. Bei unserer Verkostung im Lokal im 7. Bezirk haben wir das Mongolische BBQ getestet. Zu diesem Gericht gehört neben Gemüse und Reis auch ein Fleischersatz, der sehr an Rindfleisch erinnert und wirklich sehr lecker schmeckt. Auch bei den Getränken findet man ausgefallenere Optionen, wie etwa Rosenlimonade.

Casa Piccola Das Casa Piccola ist zwar kein rein veganes Lokal, jedoch hat das italienische Restaurant ein schönes Ambiente und bietet viele pflanzliche Optionen an. Es gibt immer eine eigene vegane Karte und alle Pizzen können auch glutenfrei bestellt werden. Im Herbst erfreut man sich am besten an der Kürbispizza, ein tolles Geschmackserlebnis! Außerdem wird hier veganer Wein ausgeschenkt.

Veggiezz Im Veggiezz (bereits drei Standorte in Wien) kann man sehr gut essen. Es werden Burger, Wraps sowie Quinottos und „Steaks“ angeboten. Die hausgemachten Limonaden runden die Karte sehr schön ab. Auf Frische und Ambiente wird hier sehr viel Wert gelegt. Die Veggiezz Restaurants sind eine nette Option, um „einfach so“ Essen zu gehen. Ein besonderes Schmankerl sind die Sweet Potatoe Fries, eine Köstlichkeit, die man noch viel zu selten findet.

Formosa Food Das Formosa Food ist ein sehr kleines Lokal in der Wiener Barnabitengasse, welches sich auf perfektes Pflanzenvleisch spezialisiert hat. Das Taiwanesische Sojafleisch überzeugt die meisten FleischesserInnen und kann tiefgekühlt im Geschäft gekauft werden. Zum Ausprobieren gibt es eine große Auswahl an Menüs, wie verschiedene Currys, Spinatschnitzel, Corden Bleu oder Chickenburger. Alles vegan natürlich.

Rupp´s Beisl Ein Irish Pub in der Arbeitgasse, welches hundert Prozent vegetarisch und zum Großteil veganes Essen bietet. Vor allem das Gulasch und der Doppeldecker sind Gerichte, die in Vegetarierkreisen schon richtigen Kultstatus haben. Die Atmosphäre ist typisch irisch, das Angebot an Whiskeys und Bier entsprechend. Auch kann gewuzelt und Dart gespielt werden.

Xu´s Cooking Ein recht großes asiatisches Lokal, welches klassische Gerichte, wie Schweinefleisch süß sauer, Hühnergerichte, etc. vegan serviert. A la Carte Speisen sind sehr kreativ und empfehlenswert, wer es lieber günstiger und vielfältiger hat, dem sei das Mittagsbuffet ans Herz gelegt. Im Sommer bietet ein großer Gastgarten Platz zur Entspannung.

Vegetasia Seit Ende der 1980er Jahren auf Sojafleisch spezialisiert, bietet das Vegetasia in der Ungargasse asiatische, 100% vegane Spezialitäten an. Ein neues japanisches Bistro wird demnächst in der Favoritenstraße eröffnet und wird Sushiherzen höher schlagen lassen.

Wie gut ersichtlich, bietet Wien bereits eine große Auswahl an verschiedenen Lokalen und auch per Lieferservice sind vegane Alternativen kein Problem.

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren