Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Hinweis: Der Inhalt dieses Beitrags in Wort und Bild basiert auf der Faktenlage zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (13.03.2018)

Wien, am 13.03.2018

Einladung zur Medienaktion: Keine Pferde zur Polizei!

Aktivist_innen kostümieren sich als Innenminister Kickl, Polizist_innen und Polizeipferde

Wann: Mittwoch, 14. März, 11:00 – 12:00 Uhr
Wo: Herrengasse 7, 1010, vor dem Bundesministerium für Inneres
Was: Als Pferde kostümierte Aktivist_innen werden in einer Reihe aneinander gekettet und halten Sprechblasen in den Händen, warum sie nicht zur Polizei wollen. Die Ketten symbolisieren den Zwang, dem die Pferde unterworfen werden, unfreiwillig Teil der berittenen Polizei werden zu müssen. Zusätzlich wird ein Aktivist die Rolle des Innenministers Kickl übernehmen und klarstellen, dass ihn die Gefahren von Polizeipferden nicht kümmern und er dieses Prestigeprojekt um jeden Preis durchpeitschen will. Als bekennender Fan der berittenen Polizei hat er selbstredend sein eigenes Steckenpferd mit dabei.

Das Innenministerium plant die Einführung einer berittenen Polizeieinheit in Wien. Laut Medienberichten sollen die Polizeipferde bei Massendemonstrationen, Fußballspielen und in der Wiener Innenstadt für „Ordnung sorgen“.

Pferde sind Fluchttiere, ihr angeborener Instinkt zu flüchten, wenn sie sich erschrecken, kann nicht zur Gänze „unterdrückt“ werden. Zudem stellen die Wiener Innenstadt, der harte Asphalt, die Abgase, der Lärm und die Menschenmengen alles andere als den natürlichen Lebensraum dieser sensiblen Tiere dar.

Regelmäßig kommt es zu Unfällen. Pferde, Polizist_innen und unbeteiligte Passant_innen in unmittelbarer Umgebung werden verletzt, wenn sich Pferde erschrecken und „durchgehen“.

Die Hinweise auf die Gefahren, welche mit Polizeipferden einhergehen, sind also bekannt, stoßen bis jetzt aber im Innenministerium auf taube Ohren. Deshalb demonstriert der VGT seit Ende Jänner regelmäßig vor dem Innenministerium und informiert zugleich die Öffentlichkeit über das waghalsige Projekt.

Zum FB Event: Medienaktion gegen die berittene Polizei

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren