Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü
Wien, am 27.03.2018

Vegane Ei-Alternativen

Jedes Jahr werden in Österreich etwa 9 Millionen männliche Küken sofort nach dem Schlüpfen getötet, weil sie keine Eier legen und für die Ei-Industrie wertlos sind (Quelle: Statistik Austria). Dabei können Eier in der Ernährung leicht weggelassen oder ersetzt werden.

Gerade beim Kochen und Backen kann das für viele anfangs eine Herausforderung darstellen. Wie man dennoch perfekte Ergebnisse erzielen kann, wird hier erklärt:

 

Für süße Speisen:

- Bananen und Fruchtmus: Reife Bananen, Apfelmus oder anderes Fruchtmus kann gut als Eiersatz in Kuchen verwendet werden. Einfach eine halbe Banane oder ca. 80g Fruchtmus anstelle eines Eis verwenden.

 

Für süße und deftige Speisen:

- weglassen: Wenn im Rezept nicht mehr als ein Ei als Zutat angeführt ist, kann man es auch ganz ohne Ei-Alternative probieren. Meist funktioniert es auch so!

- Ei-Ersatzpulver (z.B. My-Ey: www.myey.info): Das vegane Ei-Ersatzpulver ersetzt mit nur einem Teelöffel mit Wasser gemischt ein Ei. Dabei kann das Pulver für Süßgebäck, aber auch für Bratlinge verwendet werden. Die My-Ey Produkte sind bio-zertifiziert und in unterschiedlichen Varianten erhältlich, wodurch es für alle Gerichte einsetzbar ist. Die verfügbaren Varianten sind VollEy, EyGelb, EyWeiß.

- Aquafaba: Als Aquafaba wird das Abtropfwasser von Hülsenfrüchten bezeichnet, also die Flüssigkeit, die sich in Dosen/Gläsern mit z.B. Kichererbsen oder Bohnen befindet. Es lässt sich genau wie Ei-Schnee aufschlagen und man kann damit sogar Windbäckerei zaubern. Drei Esslöffel Aquafaba ersetzen ein Ei.

- Backpulver: Um einen Teig aufzulockern und wenn es nicht um die fehlende Bindung geht, kann auch einfach ein halber bis ganzer Teelöffel Backpulver anstatt eines Eis herangezogen werden.

- Chia-, Lein- oder Flohsamen: Ein bis zwei Esslöffel frisch gemahlene Chia- oder Leinsamen werden mit drei Esslöffeln Wasser gemischt und ersetzen damit ein Ei. Bei Flohsamen vermischt man ein bis zwei Esslöffel mit 200 Milliliter Wasser direkt im Mixer. Diese Mischung wird dann jeweils etwa eine halbe Stunde ruhen gelassen, bis sich eine dicke, geleeartige Konsistenz entwickelt hat.

- Stärke, Johannisbrotkernmehl oder Sojamehl: Kann mit Wasser angerührt werden und eignet sich so hervorragend für Kuchen und Gebäck. Das Johannisbrotkernmehl eignet sich auch perfekt für herzhaftere Speisen. Ein Esslöffel ersetzt ein Ei.

- Seidentofu: Kann in herzhaften als auch süßen Speisen ein Ei ersetzen. Dazu wird der Seidentofu cremig gerührt oder püriert verwendet.

 

Für deftige Speisen:

- Tomatenmark: Um Bratlingen oder Burgerpatties die nötige Bindung zu geben, kann ein Esslöffel Tomatenmark als Bindungsgeber herangezogen werden.

- Avocados: Die Avocado kann als Ei-Alternative vor allem in deftigen Speisen genutzt werden. Man kann sie nicht nur wie das oben erwähnte Fruchtmus einsetzen, sondern auf Brot in Verbindung mit dem Schwefelsalz Kala-Namak wie eine Eierspeise verwenden.

- Kurkuma: Kann für den Rühreitofu und das charakteristische gelbe Aussehen eines Eis verwendet werden. Außerdem schmeckt das Gewürz sehr rauchig und ähnelt zusammen mit Kala-Namak (Schwefelsalz) dem Eiaroma.

Noch nicht den richtigen Ei-Ersatz gefunden? Auf ihrem Blog The Birds New Nest zählt Edda Pascher über 30 verschiedene Möglichkeiten auf, um Eier in Gerichten zu ersetzen. Damit sollte keinem Lieblingsgericht mehr etwas im Wege stehen!

 

Rezepte

Neugierig geworden? Hier ein paar einfache vegane Rezepte zum Ausprobieren!

 

Vegane Eierspeise

Zutaten:

250 g Naturtofu

1 EL Kurkuma oder Curry

1 TL Kala Namak (Schwefelsalz)

1 Zwiebel

nach belieben weiteres Gemüse wie Paprika oder Tomaten

Salz

Pfeffer

 

Zubereitung:

Gemüse fein hacken und in etwas Öl anbraten. Den Tofu mit einer Gabel zerdrücken oder mit der Hand zerbröseln und in die Pfanne dazugeben. Kurkuma oder Curry für die Farbe zugeben. Kala Namak untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Bedarf noch etwas mehr Kala Namak hinzufügen.

Vegane Windbäckerei

Zutaten:

9 EL Aquafaba

eine Prise Weinsteinbackpulver

140 g Kristallzucker

70 g Staubzucker

 

Zubereitung:

Das Aquafaba mit dem Handmixer zu sehr festem Schaum schlagen, dabei das Weinsteinbackpulver als Stabilisator beimengen. Dann langsam den Kristallzucker und anschließend den Staubzucker zugeben. Mit einem Spritzsack auf das Blech aufbringen. Bei 80°C 2-3 Stunden trocknen lassen.

 

Veganer Eierlikör

Zutaten:

700 ml Pflanzenmilch (kann auch zum Teil durch pflanzliche Sahne ersetzt werden)

1 Pkg Vanillepuddingpulver

100 g Zucker

100 ml Rum

1 TL gem. Zimt

1 Prise Kala Namak (Schwefelsalz)

 

Zubereitung:

Puddingpulver mit Milch und Zucker unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Vom Herd nehmen, wenn die Masse anfängt einzudicken. Rum und Gewürze beimischen. In Flaschen abfüllen und kalt stellen. Falls der Eierlikör beim Servieren zu dickflüssig geworden ist, kann noch etwas Sahne oder Milch zugefügt werden.

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren