Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Demokratie

Es mag überraschen, dass eine ethisch motivierte Vereinigung, die sich auf Tierschutz spezialisiert hat, in ihren Zielen auch die politische Bildung der Bevölkerung im Sinne der Grundsätze der österreichischen Bundesverfassung verfolgt. Die Antwort ist einfach: Wir haben als engagierte BürgerInnen die Erfahrung gemacht, von welch essentieller Bedeutung die Wahrung der Grundsätze der Bundesverfassung für unsere Aktivität ist und wir vermissen den Ethos, sich diesen Idealen verpflichtet zu fühlen, sowohl in der Bevölkerung als auch bei VertreterInnen der Verwaltung, der Justiz und der Politik.

Auch vereinsintern ist für den VGT Demokratie und die aktive Mitgestaltung des Vereins durch die Basis ein wichtiger und entscheidender Wert. Demokratie ist für den VGT keine leere Worthülse sondern gelebte Realität.

Chronologie Demokratie

Tierschutzprozess: Eklat im Gerichtssaal

Tierschutzprozess: Eklat im Gerichtssaal

Angeklagter wird wegen Stellen eines Antrags mit Polizeigewalt entfernt, den Angeklagten wird das Fragerecht gegenüber SOKO-Leitung entzogen

Einladung zur Pressekonferenz der Verteidigung im Tierschutzprozess:

Einladung zur Pressekonferenz der Verteidigung im Tierschutzprozess:

Linguistisches Gutachten widerlegt – Resumee nach 5 Monaten Gerichtsverfahren

Tierschutzprozess: "Kronzeugen" der Anklage durch handfeste Beweise widerlegt!

Tierschutzprozess: "Kronzeugen" der Anklage durch handfeste Beweise widerlegt!

Überraschende Wendung im Monsterprozess in Wr. Neustadt: Sowohl der Zeuge Dr. P. als auch der linguistische Sachverständige haben sich "geirrt"

Spitzenpolizist Edelbacher kritisiert Tierschutzanklage

Spitzenpolizist Edelbacher kritisiert Tierschutzanklage

"Lassen wir das Kind im Dorf"

"Terrornovelle" Das Ende der Meinungsfreiheit oder wichtige Sicherheitsmaßnahme??

"Terrornovelle" Das Ende der Meinungsfreiheit oder wichtige Sicherheitsmaßnahme??

Podiumsdiskussion an der Karl-Franzens-Universität in Graz

ÖH organisiert Podiumsdiskussion zu §278ff

ÖH organisiert Podiumsdiskussion zu §278ff

Einhellig wurde eine Reform von §278a, die noch vor Ende des Prozesses gegen die TierschützerInnen in Kraft treten soll, gefordert

Aktiv gegen die Verschärfung des § 278ff

Aktiv gegen die Verschärfung des § 278ff

Auch diese Woche stellten sich AktivistInnen wieder auf die Straße und protestierten gegen den Tierschutzprozess, der seit 4 Monaten läuft (!) und bei dem immer noch kein Ende in Sicht ist!

RADIKALKUNST in Flirsch!

RADIKALKUNST in Flirsch!

Am Wochenende 5. und 6. Juni stellte der Künstler, Aktivist und Tierschutzprozessbetroffene Chris Moser im Zuge einer Gruppenausstellung neben seinen Skulpturen erstmals auch Bilder aus dem Gerichtssaal aus

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren