Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Demokratie

Es mag überraschen, dass eine ethisch motivierte Vereinigung, die sich auf Tierschutz spezialisiert hat, in ihren Zielen auch die politische Bildung der Bevölkerung im Sinne der Grundsätze der österreichischen Bundesverfassung verfolgt. Die Antwort ist einfach: Wir haben als engagierte BürgerInnen die Erfahrung gemacht, von welch essentieller Bedeutung die Wahrung der Grundsätze der Bundesverfassung für unsere Aktivität ist und wir vermissen den Ethos, sich diesen Idealen verpflichtet zu fühlen, sowohl in der Bevölkerung als auch bei VertreterInnen der Verwaltung, der Justiz und der Politik.

Auch vereinsintern ist für den VGT Demokratie und die aktive Mitgestaltung des Vereins durch die Basis ein wichtiger und entscheidender Wert. Demokratie ist für den VGT keine leere Worthülse sondern gelebte Realität.

Chronologie Demokratie

Tierschutzgefangene: Kurier verbreitet Unwahrheiten

Tierschutzgefangene: Kurier verbreitet Unwahrheiten

VGT wehrt sich gegen rufschädigende Behauptungen

Solidaritätsdemomarsch in Linz

Solidaritätsdemomarsch in Linz

Gestern fand quer durch die Linzer Innenstadt ein lautstarker Protest für die sofortige Freilassung der zu unrecht inhaftierten TierrechtlerInnen statt

Ansturm auf österreichische Botschaften und Konsulate

Ansturm auf österreichische Botschaften und Konsulate

Weltweit mindestens 30 Kungebungen gegen die Repression der österreichschen Behörden gegen den Tierschutz

Untersuchungshaft für TierschützerInnen verlängert!

Untersuchungshaft für TierschützerInnen verlängert!

Das Unfassbare ist eingetreten, die Untersuchungshaft ist für alle 10 inhaftierten TierschützerInnen auf weitere 4 Wochen verlängert worden!

Linz: Großer Solidaritätsdemomarsch für die Tierschutzgefangenen

Linz: Großer Solidaritätsdemomarsch für die Tierschutzgefangenen

Große Solidaritätsdemo in Linz zur Freilassung der 10 unschuldig inhaftierten TierrechtsaktivistInnen

Stellungnahme von Amnesty International

Stellungnahme von Amnesty International

Die Menschnrechtsorganisation Amnesty International setzt sich nun auch für die Tierrechtsgefangenen ein

Appell von DDr. Martin Balluch aus der Gefängniszelle

Appell von DDr. Martin Balluch aus der Gefängniszelle

VGT Pressekonferenz über die drohende Gefahr des anhaltenden Hungerstreiks

"§ 278a: Getroffen hat es einige, gemeint sind wir alle"

"§ 278a: Getroffen hat es einige, gemeint sind wir alle"

Der Tierschutz soll mundtot gemacht werden!

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren