Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Tierversuche

Jedes Jahr werden in Österreich hunderttausende Tiere im Namen der Wissenschaft gequält und getötet. Fast die Hälfte davon völlig unnötig. Grundlagenforschung dient nicht der menschlichen Gesundheit, sondern stillt nur die Neugier der Wissenschaft. Nagetiere und Kaninchen, aber auch Hunde, Katzen und viele weitere Tierarten werden in winzige Käfige gesperrt und gefoltert, bis sie an den schrecklichen Qualen sterben oder nicht mehr verwendbar sind. Und das praktisch unkontrolliert und völlig legal.

Chronologie Tierversuche

Ankündigung: Morgen VGT-Demo bei Ankunft Kaninchentransport im Tierversuchslabor

Ankündigung: Morgen VGT-Demo bei Ankunft Kaninchentransport im Tierversuchslabor

Jeden Freitag 8 Uhr früh liefert der kürzlich aufgedeckte Kaninchen-Käfig Betrieb Tiere an die Labortierabteilung der Med Uni Wien in Himberg (NÖ)

VGT veröffentlicht Filmclip: Tierversuchs-Kaninchenzüchter tritt auf Kaninchen - Anzeige!

VGT veröffentlicht Filmclip: Tierversuchs-Kaninchenzüchter tritt auf Kaninchen - Anzeige!

Tierversuchsstatistik 2015: 12 % Zuwachs in 1 Jahr, über 15.000 Kaninchen im Tierversuch, Großteil in Pyrogentest, der bereits durch in-vitro Alternative ersetzbar wäre

Erschütternde Fotos und Filme aus Kaninchenzuchtanlage für Tierversuche!

Erschütternde Fotos und Filme aus Kaninchenzuchtanlage für Tierversuche!

Die Tiere befinden sich in Käfigbatterien, die für Fleischkaninchen längst verboten wurden – weiterhin keinerlei Einschränkung von Tierversuchen durch Tierschutzbedenken

Große VGT-Demo zum Weltversuchstiertag am Samstag in Wien

Große VGT-Demo zum Weltversuchstiertag am Samstag in Wien

Tierversuche laufen in Österreich völlig unkontrolliert ab, weder gibt es eine Schaden-Nutzen Analyse, noch eine Kommission mit Tierschutzbeteiligung, die über jeden Versuch entscheidet

Ein Frühjahrsputz mit reinem Gewissen!

Ein Frühjahrsputz mit reinem Gewissen!

Meerschweinchen Oskar sitzt zusammengekauert in einem winzigen Käfig und leidet unter unsagbaren Schmerzen. Ein Mensch kommt, um ihn aus dem Käfig zu nehmen. Doch diese Person erlöst ihn noch lange nicht von seinen Leiden, sondern fügt ihm noch mehr Schmerzen zu.

Veterinäruniversität Wien erteilt VGT-Obmann Redeverbot wegen Kritik an Tierversuchen

Veterinäruniversität Wien erteilt VGT-Obmann Redeverbot wegen Kritik an Tierversuchen

VGT: Universität ist kein privatwirtschaftliches Unternehmen; Wo bleibt die Freiheit der Wissenschaft in der Ethikabteilung des Messerli-Instituts?

Tierversuche für Kosmetikprodukte

Tierversuche für Kosmetikprodukte

In der Werbung wird uns vorgegaukelt, dass uns die Produkte jünger, straffer und schöner machen. Doch bei Tierversuchen leiden in Österreich und überall sonst auf der Welt Millionen von Tieren, obwohl es schon alternative Testmethoden gäbe. Trotzdem schrecken viele Firmen nicht davor zurück, weiterhin Tierversuche durchzuführen oder in Auftrag zu geben.

Tierversuchsverordnung erlassen: Wissenschaftsminister erteilt Tierschutz klare Absage

Tierversuchsverordnung erlassen: Wissenschaftsminister erteilt Tierschutz klare Absage

600 kritische Stellungnahmen verworfen, Tierversuche in Österreich sollen weiter unkontrolliert bleiben, es wird keinen Kriterienkatalog für Tierversuchsanträge geben