Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Tierzirkus

Nach einer intensiven Kampagne des VGT wurde im Jahr 2005 die Haltung von Wildtieren im Zirkus verboten. Davor war es auch in Österreich üblich, wilde Tiere als Belustigung des Menschen zu präsentieren. Zirkustiere werden unter widrigsten Bedingungen gehalten. Den Großteil ihres Lebens verbringen sie auf engstem Raum in völlig reizlosen Transportfahrzeugen. Die übrige Zeit werden sie mit Hilfe von Elektroschockern und Peitschen gewaltsam zu lächerlichen „Kunststücken“ gezwungen – bis sie irgendwann nicht mehr dazu fähig sind und getötet werden.

Chronologie Tierzirkus

Nach Angriff auf Tierschützer: Angestellter des Zirkus Belly-Wien wegen vorsätzlicher Körperverletzung verurteilt!

Nach Angriff auf Tierschützer: Angestellter des Zirkus Belly-Wien wegen vorsätzlicher Körperverletzung verurteilt!

Richter verhängt bedingte Geldstrafe von € 80 - umgekehrt mussten vor einigen Jahren 4 TierschützerInnen wegen Entfernen eines illegal aufgehängten Zirkuswerbeplakats öS 4.400 Strafe zahlen

Zirkusbetreiber verletzt Tierschützer

Zirkusbetreiber verletzt Tierschützer

Betreiber des Zirkus Belly-Wien, wurde am 8. Juli 2003 wegen Körperverletzung zu 1000 Euro Strafe zuzüglich 1000 Euro Schmerzensgeld verurteilt. Er hatte einige AktivistInnen des Verein Gegen Tierfabriken, die friedlich gegen die Wildtierhaltung im Zirkus demonstrierten, angegriffen und zum Teil schwer verletzt.

Wien: Dr. Petrovic gemeinsam mit VGT gegen Wildtierzirkus Barelli

Wien: Dr. Petrovic gemeinsam mit VGT gegen Wildtierzirkus Barelli

Wildtierzirkus: ein Ding der Vergangenheit. Nach 5-wöchigem Aufenthalt des deutschen Wildtierzirkus Barelli mit 5 Tigern, demonstriert der Verein Gegen Tierfabriken bereits das 9te Mal vor dem Zirkus.

Kampagne gegen Wildtierzirkusse noch nicht ausgestanden

Kampagne gegen Wildtierzirkusse noch nicht ausgestanden

VGT demonstriert vor deutschem Zirkus in Wien

Trotz Verbot von Wildtierzirkussen in Österreich kommt deutscher Zirkus mit Tigern

Trotz Verbot von Wildtierzirkussen in Österreich kommt deutscher Zirkus mit Tigern

Trotz Verbot von Wildtierzirkussen kommt Zirkus mit Tigern nach Wien. Versäumnis des Wr.Landtags: Strenge Tierhaltungsauflagen gelten erst ab Juni

Zirkusse Belly-Wien und Knie ohne Wildtiere

Zirkusse Belly-Wien und Knie ohne Wildtiere

Erfolg des VGT nach 6 Jahren Kampagne gegen Wildtiere im Zirkus. Nach einer 6 Jahre langen Kampagne des Verein Gegen Tierfabriken VGT gegen die Wildtierhaltung in Zirkussen, haben die letzten beiden Wildtierzirkusse ihre Wildtiere - Elefanten - verkauft.

1. Geburtstag Abu - Zirkus und Zoo - Zuchthaus der traurigen Sklaven

1. Geburtstag Abu - Zirkus und Zoo - Zuchthaus der traurigen Sklaven

Am 25.April 2002 wird das Elefantenkind Abu 1 Jahr alt, gezeugt durch künstliche Besamung, weil der Zuchtbulle in Schönbrunn damals noch zu jung war - man in Schönbrunn aber schleunigst auf Nachwuchs aus war

Pressekonferenz zur Elefantenhaltung im Zoo Schönbrunn

Pressekonferenz zur Elefantenhaltung im Zoo Schönbrunn

anlässlich des 1. Geburtstag des Elefanten-Babys Abu