Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü
Wien, am 15.06.2022

Schweine-Demo vor SPAR in Wien: voller Erfolg, großes Interesse

VGT informiert die Konsument:innen über den grausamen Vollspaltenboden

Heute gab es eine weitere Informations-Demonstration vor einer ausgewählten SPAR-Filiale in Wien. Die Kund:innen waren erstaunt, interessiert und entsetzt und fordern ihrerseits ein Ende der Tierquälerei für SPAR-Fleisch. Weitere Aktionen sind für nächste Woche quer durch Österreich angekündigt.

Marken schaffen Vertrauen, Gütezeichen ebenso. In der Realität zählt jedoch die Wahrheit - und die wird oftmals verschleiert. Um dem entgegenzutreten und die Öffentlichkeit über das Leid der Tiere auf Vollspaltenboden zu informieren, hielten Aktivist:innen des VGT heute eine mehrstündige Versammlung vor der Nobel-Filiale des SPAR-Konzerns im 1. Bezirk in Wien ab. Das Interesse und vor allem die Zustimmung war überwältigend.

David Richter, Kampagnenleiter beim VGT: Die SPAR-Konsument:innen haben uns zum größten Teil aktiv zugestimmt und sich bei uns für unsere Arbeit bedankt. Es tut gut, zu wissen und persönlich zu erfahren, dass die Menschen kein Fleisch aus tierquälerischer Vollspaltenbodenhaltung haben möchten. Viele Menschen stellten Fragen und ließen sich das System der Schweinehaltung erklären.

Werbung statt Information

Die Kritik des VGT richtet sich gegen das Angebot des Supermarktriesen SPAR: während andere Lebensmitteleinzelhändler aktiv Tierwohlprogramme bewerben, steht SPAR auf der Bremse. David Richter: Die Menschen wünschen sich, dass SPAR den Tierschutz endlich zur Chefsache erklärt. Fritz Poppmeier als Vorstandsvorsitzender des SPAR-Konzerns darf die grauenhafte Schweinefleischherkunft nicht ignorieren. Sein Vorgänger hat die üblen Legebatterie-Eier aus dem Angebot genommen, das gleiche erwarten sich die Konsument:innen jetzt beim Vollspaltenboden-Fleisch.

Seit vielen Jahren schon gibt es Gespräche des VGT mit Vertreter:innen diverser Lebensmittelketten, um das Tierschutzbewusstsein zu stärken. Gerade von SPAR als Marktführer wäre mehr Engagement für Tierwohl zu erwarten gewesen, weshalb der VGT den Informationsaustasch in Richtung SPAR verstärkt hat und weiter verstärken wird.

Weitere Protestaktionen, die SPAR adressieren, sind nächste Woche in Dornbirn, Wörgl, Salzburg, St. Pölten, Wien, Graz und Föderlach (Kärnten) geplant.

Pressefotos (Copyright: VGT.at)

Deine Privatsphäre ist uns wichtig!

Wir verwenden Cookies und verwandte Technologien, um unsere Website weiter zu entwickeln, um unsere Bewerbung dieser Website zu optimieren, die Ergebnisse zu messen und zu verstehen, woher unsere Besucher:innen kommen.

Du kannst die Cookies hier auswählen oder ablehnen.

DatenschutzhinweisImpressum
Einstellungen Alle erlauben

Cookie Einstellungen

Notwendige Cookies

Die notwendigen Cookies sind zur Funktion der Website unverzichtbar und können daher nicht deaktiviert werden.

Tracking und Performance

Mit diesen Cookies können wir analysieren, wie Besucher:innen unsere Website nutzen.

Wir können beispielsweise nachverfolgen, wie lange du auf der Website bleibst oder welche Seiten du besuchst. Das hilft uns unser Angebot zu optimieren.

Du bleibst aber anonym, denn die Daten werden nur statistisch ausgewertet.

Targeting und Werbung

Diese Targeting Technologien nutzen wir, um den Erfolg unserer Werbemaßnahmen zu messen und um Zielgruppen für diese zu definieren.

Konkret kann das Unternehmen Meta Informationen, die auf unserer Website gesammelt werden, mit anderen Informationen die dem Unternehmen bereits zur Verfügung stehen, kombinieren. Auf diese Weise können wir Menschen in den sozialen Medien Facebook und Instagram möglichst gezielt ansprechen.

Speichern Alle erlauben