Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Keine Pferde zur Polizei!

Pferde sind Fluchttiere und gehören weder in die Stadt noch in aufgeregte Menschenansammlungen, wie bei Demonstrationen oder bei Fußballspielen.

Bisher haben 7.508 Personen diese Petition unterstützt. Bitte hilf mit, unser Ziel von 10.000 Unterschriften zu erreichen!
Ihre Daten
210

Der Petitionstext zum Ausdruck. Mit dem Unterschreiben des Manifests erlauben Sie dem VGT, Sie zu kontaktieren. Wir achten Ihre Privatsphäre.

Das Innenministerium plant eine berittene Polizeieinheit in Wien. Der Testbetrieb mit einigen Pferden soll noch heuer starten. Insgesamt soll die Anzahl schrittweise auf 24 Polizeipferde erhöht werden.

Die Kosten sind enorm. Rund 350.000€ werden die jährlichen Erhaltungskosten betragen. Die Gehälter der Polizist_innen und des Stallpersonals sowie die Kosten für die monatelange Ausbildung, Ausrüstung und den Bau der Stallungen sind noch nicht inkludiert.

Die Einsatzorte der Polizeipferde sollen unter anderem große Fußballspiele, Demonstrationen und die Wiener Innenstadt sein. Jedoch stellen die Großstadt, der Lärm und harte Asphalt sowie große Menschenansammlungen eine enorme Belastung für die Tiere dar.

Das Pferd ist ein Fluchttier, wenn es sich erschreckt läuft es davon und ist eine Gefahr für sich selbst, die Polizist_innnen und andere Menschen in unmittelbarer Umgebung. Dies beweisen zahlreiche Unfälle mit Polizeipferden. Immer wieder kommt es zu schwer Verletzten.

Pferde dürfen nicht als Waffen für die Polizei eingesetzt werden.

Die Unterzeichnenden appellieren daher an das Innenministerium von dem geplanten Einsatz von Pferden in der Polizei abzusehen.

Diese Petition richtet sich an das österreichische Innenministerium.

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren