Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Hinweis: Der Inhalt dieses Beitrags in Wort und Bild basiert auf der Faktenlage zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (12.05.2014)

Niederösterreich, am 12.05.2014

Dramatische Rettung eines Fuchsbabys aus einer illegalen Kastenfalle

Ziviles Engagement für Tierschutz nimmt zu: Anonyme TierfreundInnen aus dem Waldviertel haben dem VGT ein Video der Befreiung eines in einer illegalen Kastenfalle gefangenen Fuchsbabys zugespielt.

Am 26. April 2014 fanden Anti-Jagd-AktivistInnen eine illegale Kastenfalle in einem Jagdrevier im Bezirk Horn. Die Drahtgitterfalle war rechtswidrigerweise nicht verblendet, sodass dort lebend gefangenes ,,Haarraubwild" Fressfeinden ungeschützt ausgesetzt ist. Während die gefangenen Füchse, Dachse, Marder, oft aber auch Wild- oder entlaufende Hauskatzen, ohnehin stunden- oder tagelang auf die Erschießung durch das Jagdpersonal warten müssen, werden sie durch eine unverblendete Falle noch zusätzlichen Ängsten und Qualen ausgesetzt.

Bevor die anonymen TierschutzaktivistInnen eine Anzeige bei der Bezirkshauptmannschaft Horn einbrachten, befreiten sie jedoch das gefangene Fuchsbaby aus der illegalen Falle und retteten ihm zumindest für einige Wochen das Leben.

Hier ist das berührende Video: