Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Hinweis: Der Inhalt dieses Beitrags in Wort und Bild basiert auf der Faktenlage zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (20.11.2017)

Wien, am 20.11.2017

Heute Gatterjagd bei Mayr-Melnhof in Salzburg: angeschossene, panische Wildschweine!

Etwa 100 JägerInnen und TreiberInnen, sowie 30 Jagdhunde, hetzen momentan die Wildtiere im Jagdgatter Mayr-Melnhof: TierschützerInnen filmen angeschossene Tiere auf der Flucht

Nein, dass ein Wildschwein bei der Gatterjagd von Mayr-Melnhof angeschossen wird, das komme doch praktisch nie vor, wird der Sonnyboy der Salzburger Schickeria, Gatterjägermeister Max Mayr-Melnhof, immer wieder zitiert. Und dennoch filmten heute TierschützerInnen ein schwer angeschossenes und blutendes Wildschwein, das in Panik vor der Hundemeute und den geifernden Schützen flüchtet. Szenen, wie im Wilden Westen. Überall Tiere in Todesangst, eine Wildschweinfamilie, von einem Jagdhund verfolgt, kapitale Damhirsche, die sich am Zaun entlang drücken, ein Jungtier, das nur 1 m neben den TierschützerInnen vorbei läuft, weil es in seiner Todesangst weder rechts noch links schauen kann. So sieht die Gatterjagd bei Mayr-Melnhof wirklich aus, wenn die Kameras des ORF nicht dabei sind.

Salzburg ist neben Niederösterreich das letzte Bundesland, das die Gatterjagd noch erlaubt. Dabei haben die beiden zuständigen LandesrätInnen, Astrid Rössler für Naturschutz und Josef Schwaiger für die Jagd, das Gatterjagdverbot fix versprochen. Allerdings haben sie noch immer keinen konkreten Gesetzesvorschlag vorgelegt. Doch die Zeit drängt. Nicht nur, dass Jahr für Jahr weitere grauenhafte Massaker an Wildschweinen im Jagdgatter Mayr-Melnhof stattfinden. Wenn bis April 2018 das Verbot nicht unter Dach und Fach ist, wird es gar nicht mehr kommen. Es stehen dann nämlich Neuwahlen an und sämtliche Gesetzesvorlagen werden ad acta gelegt. Deshalb drängt der VGT, insbesondere auch angesichts der aktuellen Bilder unvorstellbarer Grausamkeiten im Jagdgatter, dass die Landesregierung endlich Nägel mit Köpfen machen muss. Alle TierschützerInnen Österreichs fordern ein sofortiges Gatterjagdverbot bundesweit!

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren