Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü
Wien, am 26.09.2018

Petition für ein Gatterjagdverbot in Salzburg!

In fast ganz Österreich ist die Jagd auf in einer Umzäunung gehaltene Tiere verboten. Nur in Salzburg werden immer noch gefangene Tiere mit Hunden und Treiberkolonnen gehetzt und von Jagdgästen beschossen. Landesrat Schwaiger soll das beenden.

Bisher haben 1.462 Personen diese Petition unterstützt. Bitte hilf mit, unser Ziel von 2.500 Unterschriften zu erreichen!
Ihre Daten
Datenschutzhinweis.
Der Petitionstext zum Ausdruck.

Die Gatterjagd ist die Jagd auf in einer Umzäunung gehaltene Tiere, also im Gatter. Dabei werden die Tiere mit Hunden und Treiberkolonnen stundenlang gehetzt und von Jagdgästen beschossen. Die große Mehrheit der Menschen in Österreich und insbesondere in Salzburg wünscht daher ein Verbot der Gatterjagd. In ganz Österreich wurde daher bereits ein solches Verbot eingeführt, mit der Ausnahme von Salzburg. Nur in Salzburg darf weiterhin uneingeschränkt auf eingesperrte Wildtiere Jagd gemacht werden.

Die Unterzeichner_innen fordern daher Landesrat Dr. Josef Schwaiger auf, auch in Salzburg ein absolutes Verbot der Gatterjagd einzuführen. Das letzte aktive Jagdgatter Salzburgs, jenes von Mayr-Melnhof, soll nach einer kurzen Übergangsfrist aufgelöst und der Gatterzaun entfernt werden.

Diese Petition richtet sich an die Salzburger Landesregierung.

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren