Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Hinweis: Der Inhalt dieses Beitrags in Wort und Bild basiert auf der Faktenlage zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (03.01.2014)

Innsbruck, am 03.01.2014

Zum "Fest der Liebe" sprach Chris Moser im Ethikunterricht über Veganismus als gewaltfreie Ernährung

In der Woche vor Weihnachten kam VGT-Aktivist, Buchautor und Künstler Chris Moser der Einladung als Gastredner im Ethikunterricht nach. Diesmal im Innsbrucker Reithmanngymnasium.

Vor SchülerInnen aus sechsten, siebten und achten Schulstufen sprach Moser erneut über Tierrechte und politisches Engagement. Er berichtete auch über seine Arbeit als politischer Künstler, Buchautor und die aktivistische Tätigkeit beim VGT. Gemäß dem Titel der Modulgruppe "Du bist was Du isst!", legte Moser in seinem Beitrag diesmal den Schwerpunkt auf Veganismus als Ernährungsform und Lebensphilosophie.

Wie gewohnt waren die Jugendlichen besonders an Aktionsberichten interessiert, sowie den Erfahrungen des Künstlers während seiner Gefangenschaft und dem Gerichtsprozess. Als Einstieg in das Thema wurden in den vorangegangenen Ethikstunden die VGT-Filme "Leider kein Schwein gehabt." und eine VGT-Dokumentation über die Jagd in Österreich gezeigt.

Es entwickelten sich daraus sehr angeregte Diskussionen mit den SchülerInnen, welche sogar den Rahmen einer Doppeleinheit sprengten!

Herzlichen Dank an den hochengagierten Ethiklehrer Herrn Dietachmayr, das Reithmanngymnasium für die Einladung und die interessierten SchülerInnen für die spannenden Fragen und Gespräche.

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren