Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü
Graz, am 06.12.2018

Gegen den Abschuss von Zuchtfasanen: Petitionsausschuss wartet auf Stellungnahme von Jagd-Landesrat Seitinger

Tierschützer_innen sammeln weiterhin Unterschriften gegen das sinnlose Abknallen gezüchteter Tiere

Es ist "Erntezeit" für die steirischen Jäger_innen. Tausende Fasane wurden im Sommer in den Wäldern ausgesetzt, um sie jetzt bis Ende des Jahres wieder abzuschießen. Tierschützer_innen aus ganz Österreich fordern ein Ende des tierquälerischen Treibens.

Am 22.11. erfolgte in der steirischen Landtagsdirektion die Übergabe von Unterschriften, die das Ende des Aussetzens und beinahe unmittelbaren Abschießens fordern. Im Jahr des Aussetzens und im Folgejahr soll das Töten von Fasanen verboten werden, um den üblichen Missbrauch zu verhindern. Am 4.12. hat sich der Petitionsausschuss mit diesem Thema beschäftigt, der Jagd-Landesrat wurde zu einer Stellungnahme aufgefordert. Zu Beginn 2019 wird es dazu eine Anhörung geben, wo die Ausschussmitglieder gemeinsam mit Tierschützer David Richter vom VGT über dieses Thema diskutieren werden.

Richter dazu: "Seit Jahren schon beschäftigen wir vom VGT uns mit diesem Thema, seitens der Verantwortlichen hat sich beinahe nichts geändert. Fasane werden ausgesetzt, um abgeschossen zu werden, auch wenn das von der Politik und der Jäger_innenschaft immer wieder bestritten wird. Es wird sogar offensichtlich illegal unmittelbar vor der Jagd ausgesetzt, aber das interessiert niemanden. Wir wollen gemeinsam mit der steirischen Bevölkerung dafür sorgen, dass dieser Missbrauch des Jagdrechts beendet wird."

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren