Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Mastgeflügel

Masthühner und Puten fristen in der modernen Landwirtschaft ein besonders trauriges Dasein. Zu Tausenden werden sie in dunklen Hallen gehalten. Vor lauter Verzweiflung verletzen und verstümmeln sie sich gegenseitig. Mutterliebe lernen sie niemals kennen. Von Maschinen ausgebrütet, erblicken sie in tristen Fabrikgebäuden das Licht der Welt. Dann werden sie innerhalb von kürzester Zeit so stark gemästet, dass sie nach ein paar Wochen unter ihrer eigenen Last zusammenbrechen.

Chronologie Mastgeflügel

Putenmast in Österreich: Tiere stehen routinemäßig 30 cm tief im Kot!

Putenmast in Österreich: Tiere stehen routinemäßig 30 cm tief im Kot!

Aufgrund der hohen Besatzdichten ist ein Ausputzen während der Mastperiode unmöglich – über 5 Monate akkumulierter Kot verätzt Füße und Brust

Skandal: In der Putenmast wird den Tieren flächendeckend der Schnabel verstümmelt!

Skandal: In der Putenmast wird den Tieren flächendeckend der Schnabel verstümmelt!

VGT legt Beweisfotos vor – während Schnabelkupieren bei Hühnern beendet wurde, unterzieht man Puten mittels Kneifzange noch immer dieser schmerzhaften Behandlung

VGT  fordert: es darf keinesfalls eine Erhöhung der Besatzdichten in der Putenmast geben!

VGT fordert: es darf keinesfalls eine Erhöhung der Besatzdichten in der Putenmast geben!

Geflügelindustrie verbreitet weiterhin ständig falsche Propaganda; Besatzdichtenerhöhung wäre in Wahrheit ein dramatischer Rückschritt im Tierschutz

VGT übergibt Tierschutzministerin Petitionen gegen Massentierhaltung und Mastgeflügelfabriken

VGT übergibt Tierschutzministerin Petitionen gegen Massentierhaltung und Mastgeflügelfabriken

Ministerin Dr. Sabine Oberhauser erklärte unzweideutig: Es werde keine Erhöhungen der Besatzdichten bei Mastgeflügel geben

Petition geschlossen: Gegen Puten- und Hühnerqual

Petition geschlossen: Gegen Puten- und Hühnerqual

Hühner und Puten zur Fleischerzeugung werden zu Zigtausenden in enge Hallen gepfercht. Dabei müssen sie in einer solche Enge leben, dass sie sich kaum bewegen können.

Gegen Massentierhaltung: Gemeinsam 30 000 Unterschriften sammeln!

Gegen Massentierhaltung: Gemeinsam 30 000 Unterschriften sammeln!

Mit unserer Petition gegen die Massentierhaltung in Österreich möchten wir ein klares Zeichen an die Politik senden und aufzeigen, dass die österreichische Bevölkerung Intensivtierhaltung ablehnt.

Martinigänse aus Massentierhaltung

Martinigänse aus Massentierhaltung

Das Martiniganslessen am 11. November hat in Österreich eine lange Tradition. Tausende ÖsterreicherInnen lassen es sich an diesem Tag schmecken. Doch woher kommen die Gänse eigentlich und wie haben sie gelebt?

Weiteres Tötungsverbot männlicher Eintagsküken in Deutschland. VGT fordert ähnliche Regelung in Österreich

Weiteres Tötungsverbot männlicher Eintagsküken in Deutschland. VGT fordert ähnliche Regelung in Österreich

Nach Nordrhein-Westfalen zieht nun ein weiteres deutsches Bundesland nach: Auch in Hessen wurde nun die Tötung männlicher Eintagsküken aus der Legehennenproduktion verboten. In Österreich ist diese Tierquälerei noch legal.

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren