Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Hinweis: Der Inhalt dieses Beitrags in Wort und Bild basiert auf der Faktenlage zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (15.06.2000)

15.06.2000

3. veganes Sommerfest - Fest für Tierrechte

Sommer -- Sonne -- Lebenslust

 Wann:
16. und 17. Juni 2000 von 10:00 bis 20:00 Uhr

Wo:
1030 Wien, Landstraßer Hauptstraße zwischen Beatrix- und Seidlgasse,
nahe U3/U4 Wien Mitte, Aufgang Beatrixgasse

 

In der modernen Massentierhaltung kommt es ja bekanntermaßen permanent zu brutalsten Tierquälereien. Eine Möglichkeit, dem zu begegnen ist es, den Konsum tierlicher Produkte zu reduzieren, diese aber konsequent nur noch aus artgerechter Tierhaltung bzw. biologischer Landwirtschaft zu beziehen. Da dies nicht immer einfach ist (der "Bioschwindel" gedeiht noch immer allerorten) und der Tod der betroffenen Tiere auch hierbei unvermeidlich ist, entschließt sich eine immer größer werdende Anzahl va. jüngerer und gebildeterer Bevölkerungsschichten dazu, überhaupt keine tierlichen Produkte mehr zu konsumieren und sich nach und nach auch von den Bekleidungsstücken Leder, Wolle, Daune etc. zu trennen.

Veganismus bedeutet also ohne jegliche tierliche Produkte zu leben, und zwar nicht nur beim Essen (Fleisch, Milch, Eier) sondern auch bei der Kleidung (Pelz, Leder, Wolle) oder bei Haushaltsprodukten und Kosmetika (ohne Tierversuche). Veganismus bedeutet Lebenslust mit gutem Gewissen, VeganerInnen respektieren die Rechte der Tiere, entlasten die Umwelt und fördern ihre Gesundheit. Für Musik, viel Information und reichlich Essen ist auf jeden Fall gesorgt!

In diesem Zusammenhang ist auch das nunmehr dritte Vegane Sommerfest zu sehen. Im Rahmen einiger Vorträge werden Aspekte der Tierrechte diskutiert. Weiters werden Infostände von österreichischen Tierrechts- und Tierschutzvereinen abgehalten. Aktuelle Filme werden mittels einer Videowall präsentiert und das Tierrechtsradio (freies Radio Orange 94,0) wird am Freitag zwischen 11.00 und 12.00 Uhr live vom Sommerfest berichten. Auch wird veganes Essen vorgestellt und zur Verkostung bereitstehen, wie z.B. vom "Kornblumenhof", der "Teinfalt Bio Bar", der "VegaVit-Backstube" (veganer Tortenversand) aus Tirol, Broccoli & Co., "Vegetasia" u.a. Dies alles soll beweisen, daß vegane Lebensweise, also der völlige "Verzicht" auf tierische Produkte in Ernährung, Kleidung, Kosmetik, Medizin, etc., in Wirklichkeit keinen Verzicht bedeuten muß.

 

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren