Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Hinweis: Der Inhalt dieses Beitrags in Wort und Bild basiert auf der Faktenlage zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (04.06.2010)

Wien, am 04.06.2010

Internationaler Aktionstag für ein Ende der Fiakerindustrie!

"Horses Without Carriages International" ist ein weltweiter Zusammenschluss mehrerer Organisationen und Einzelpersonen, die sich gegen die Ausbeutung von Fiakerpferden einsetzen. Das Ziel dieser Koalition ist es die Ungerechtigkeit, Grausamkeit und Unmenschlichkeit der Fiakerindustrie aufzuzeigen.

Der Verein Gegen Tierfabriken (VGT) ist die Österreichvertretung und ruft am 5. Juni zum internationalen Aktionstag gegen Fiaker auf.

Weltweit wird es in folgenden Städten Kundgebungen geben: New York, Philadelphia, Chicago, Boston, Atlanta, Rom, Montreal, Victoria BC und Dallas.

Die Situation in Österreich:

Fiakerpferde dürfen in Österreich laut Gesetz 14 Stunden täglich, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr eingesetzt werden. Die Belastung während der "Arbeitszeit" ist enorm: Gehen auf Asphalt, Lärm (Autos, Einsatzfahrzeuge, Straßenbahn, Busse...) und Abgase. Das Fluchttier Pferd ist mit der Situation in einer Großstadt wie Wien überfordert, dies zeigt sich auch durch die unzähligen Unfälle, wo nicht nur Pferde, sondern auch Menschen einer großen Gefahr ausgesetzt sind.

In London, Oxford, Paris, Toronto und Peking ist die Fiakerindustrie schon illegal, die Liste dieser Städte soll sich vergrößern und deshalb fordert auch der VGT ein Verbot von Fiakern in Österreichs Großstädten.

Es ist an der Zeit, dass die sich selbst ernannte Tierschutzstadt Wien ihrem Namen gerecht wird: Die Fiakerindustrie ist eine Tierqualtradition und muss abgeschafft werden!

 

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren