Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü
Wien, am 24.05.2019

Fotos aus der Schweinehaltung in Österreich

Menschen, die einmal erlebt haben wie es in typischen Schweinemasten zugeht, denen vergeht üblicherweise schnell der Appetit. Schmutz, Gestank, Verletzungen und Leichen sind normal.

Schweine liegen auf Vollspaltenboden

Wenn die Schweine den Platz dafür haben, dann koten alle in eine Ecke der Bucht und liegen in der anderen.

Schweinebein mit geschwollenem Gelenk

92 % der Schweine haben geschwollene Gelenke.

Schweine dicht gedrängt

Die Schweine haben nur dann mehr Platz in der Bucht, wenn schon einige der Tiere in derselben Bucht an der Haltung bereits gestorben sind.

Ein Schwein verbeißt sich ins Ohr eines andern.

Aufgrund der Langeweile ohne Stroheinstreu beißen sich die Tiere gegenseitig in die Ohren und verletzen sich schwer.

Schwein mit abgebissenen Ohr

Schweine mit abgebissenen Ohren sind unter den üblichen Haltungsbedingungen normal.

Schweinhintern mit blutendem Schwanz.

In der trostlosen Langeweile fügen sich die Schweine aus Verzweiflung oft gegenseitig schwere Verletzungen zu.

Schwein macht sich am Schwanz eines anderen zu schaffen.

Weil es am Spaltenboden absolut nichts zu tun gibt, können die Tiere nur an einander kauen.

Schwein mit blutiger Nase.

Aggression ist dabei vermutlich meist gar kein Thema. Die Schweine haben ohne Einstreu absolut keine Beschäftigung.

Schwein liegen dicht aneinander gedrängt am Spaltenboden.

Schweine liegen hoffnungslos gelangweilt am Spaltenboden.

Schweinestall aus Vogelperspktive

Ein riesiges Gebäude: Ein typischer Schweinestall aus der Vogelperspktive.

Schweinestall aus Vogelperspktive

Von außen sehen diese Tierfabriken mit oft viele tausenden Schweinen harmlos aus und liegen häufig abgelegen.

Traurig dreinblickendes Schwein

Im Inneren vegetieren diese sensiblen und klugen Tiere dahin.

Traurig dreinblickendes Schwein

Es ist kaum vorstellbar wie sich ein derartiges Leben auf die Psyche auswirken muss.

Traurige Schweine

Wer würde unter solchen Bedingungen nicht wahnsinnig werden?

Aufmerksam aufblickendes Mastschwein

Und dennoch bleiben diese gequälten Tiere meist freundlich und interessiert.

Schweine in Bucht mit Stroheinstreu

Ist es wirklich zu viel verlangt den Tieren in unserer Obhut wenigstens die einfachsten Lebensgrundlagen wie etwas Stroh zu vergönnen?

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren