Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Jagd

Aus dem Bundestierschutzgesetz ist die Jagd grundsätzlich ausgenommen. Bei der Jagd gilt somit kurioserweise, dass die TäterInnen selbst, also die JägerInnen, bestimmen dürfen, welche Taten „weidgerecht“, also legal, sind. Insgesamt gibt es in Österreich etwa 110.000 Jäger, die etwa 600.000 Säugetiere und 320.000 Vögel pro Jahr töten. Der VGT spricht sich ohne wenn und aber gegen jegliche Jagd zur reinen Unterhaltung der Jäger aus. Tiere sind leidensfähige Lebewesen. Sie brutal zu töten kann nicht mit der Ernte von Pflanzen verglichen werden, wie die Jägerschaft das meistens tut.

Chronologie Jagd

Gatterjagd: VGT protestiert anlässlich eines öffentlichen Auftritts von Landesrat Schwaiger

Gatterjagd: VGT protestiert anlässlich eines öffentlichen Auftritts von Landesrat Schwaiger

Die Aktivist_innen forderten den zuständigen Landesrat auf, zu seinem Wort – von April 2017 – zu stehen und die Gatterjagd zu verbieten – NEOS Landesrätin unterstützte VGT

Abschießbelustigung auf Zuchtfasane im Burgenland: aussetzen und sofort abschießen

Abschießbelustigung auf Zuchtfasane im Burgenland: aussetzen und sofort abschießen

Gemeinde Gattendorf erlaubt Fasanerie auf ihrem Grundbesitz – ausgesetzte Zuchtfasane stehen jetzt überall an der Straße und werden überfahren.

Laternenmarsch für Wölfe in Wien

Laternenmarsch für Wölfe in Wien

200 Menschen setzen in Wien über einen besinnlichen Laternenmarsch ein Zeichen dafür, dass endlich auch in Österreich eine freilebende Population zugelassen werden soll.

Blutiges Gemetzel in der Südsteiermark

Blutiges Gemetzel in der Südsteiermark

Tierschützer_innen fordern Gesetzesänderung: Fasane dürfen nicht als lebende Zielscheiben ausgesetzt werden!

Drohungen gegen steirischen Tierschützer

Drohungen gegen steirischen Tierschützer

Morgen VGT-Protest gegen Fasanen-Abknall-Jagd mitten in Graz

Einladung: VGT-Laternenmarsch in Wien für den Wolf

Einladung: VGT-Laternenmarsch in Wien für den Wolf

Gegen die mediale Hetze: 74 % sehen die Rückkehr des Wolfs nach Österreich positiv, nur 17 % sind dagegen, dominieren aber die öffentliche Diskussion.

VGT dokumentiert Treibjagd auf Zuchtfasane in Gattendorf, Nordburgenland

VGT dokumentiert Treibjagd auf Zuchtfasane in Gattendorf, Nordburgenland

Rechtswidrig: statt die Fasane rechtzeitig auszusetzen, wurde einfach nur eine Ecke des Netzes auf der Voliere umgeschlagen; zur Jagd hat man vermutlich die Tiere aus dem Gehege getrieben

„Tag des Wildes“ in Tirol

„Tag des Wildes“ in Tirol

Aktivist_innen des VGT klärten bei diesem Anlass in Innsbruck über die Fakten auf. Es wurden nicht nur Informationsmaterialien verteilt, sondern auch Diskussion mit Jäger_innen geführt.

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren