Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Tierethik

Praktisch die gesamte Tätigkeit des VGT zielt darauf ab, eine persönliche und gesellschaftliche Reflexion der Mensch-Tier-Beziehung anzuregen. Zum Teil fördert der Verein diese Diskussion durch konkrete Kampagnen zu besonders brutalen Formen des Umgangs mit Tieren, etwa zu spezifischen Praktiken in der Nutztierhaltung. Zum Teil dadurch, dass Missstände aufgedeckt und damit öffentliche Aufmerksamkeit erregen. Zu guter Letzt beschäftigt sich der VGT aber auch damit, ganz konkret eine intellektuelle Beschäftigung mit Tierethik durch die Teilnahme und Organisation einschlägiger Veranstaltungen zu fördern.

Der VGT organisiert beispielsweise etwa alle 2 Jahre Tierrechtskonferenzen, sei es für Österreich allein oder international, wie z.B. für den gesamten süd- und osteuropäischen Raum, siehe www.tierrechtskongress.at. Dafür werden auch internationale Kapazitäten eingeladen, die ihr Fachwissen und ihre Erfahrung in die Diskussion einbringen können.

Ebenso gibt es jährlich durch den VGT eine Serie von sogenannten Animal Liberation Workshops quer durch Österreich und international, siehe vgt.at/alw. Im Rahmen dieser zweitägigen Veranstaltungen werden theoretische und praktische Fragen zur Tierethik erläutert und Antworten gemeinsam erarbeitet.

Mit zahlreichen öffentlichen Vorträgen und Podiumsdiskussionen, die auch Bezüge zu anderen sozialen Bewegungen herstellen, wird Tierethik politisiert und zu einem ernsthaften, gesellschaftlichen Anliegen, das alle betrifft.

Der Obmann des VGT, Martin Balluch, hat auch zwei wissenschaftliche Bücher veröffentlicht, die sich mit Tierethik befassen, nämlich Die Kontinuität von Bewusstsein und Der Hund und sein Philosoph, die beide im VGT-Shop erhältlich sind.

Chronologie Tierethik

VGT unterstützt Hai-Petition

VGT unterstützt Hai-Petition

Europäische Bürgerinitative „Stop Finning – Stop the Trade“ jetzt unterschreiben!

Wann ist Klebstoff nicht vegan?

Wann ist Klebstoff nicht vegan?

Leim wird oft auf Basis von Glutin oder Kasein hergestellt. Glutin entsteht durch das Auskochen von tierlichen Produkten, Kasein ist ein Bestandteil von Milch.

ALW – das Animal Liberation Weekend in Innsbruck!

ALW – das Animal Liberation Weekend in Innsbruck!

Seit bereits 2005 finden in Innsbruck alle zwei Jahre vom VGT veranstaltete Workshops zum Thema Aktivismus und Tierrechte statt.

Fitness Check der EU Tierschutzgesetze im Rahmen der Farm to Fork Strategie

Fitness Check der EU Tierschutzgesetze im Rahmen der Farm to Fork Strategie

Im Rahmen der Farm to Fork Stategie, einem Eckpfeiler des European Green Deal, werden die EU-Tierschutzgesetze einem Fitness Check unterzogen. Der VGT hat dazu eine Stellungnahme eingebracht.

Komm zum VGT Neuaktivtreffen und setz dich für die Tiere ein!

Komm zum VGT Neuaktivtreffen und setz dich für die Tiere ein!

Hol dir Infos zu Tierschutz, zur Arbeit des VGT und wie du selbst aktiv werden kannst! Gemeinsam können wir für die Tiere echte Verbesserungen erreichen!

„Feuerfieber“ von Hilal Sezgin in der VGT Buchecke

„Feuerfieber“ von Hilal Sezgin in der VGT Buchecke

Ein neuer Tierrechtsroman zwischen brutaler Realität und fantastischem Feuer-Drachen

Tierquälerei in Kochshows und Rezepten

Tierquälerei in Kochshows und Rezepten

Auch für die Stars der Küche gilt das österreichische Tierschutzgesetz! Ein gewisses ethisches Verantwortungsbewusstsein wäre wünschenswert

Österreichische Tierschutztagung 2020

Österreichische Tierschutztagung 2020

Kommen Sie zur Österreichischen Tierschutztagung 2020 im Don Bosco Haus in Wien! Sie erwartet ein reichhaltiges Programm rund um Tierschutz, Artenschutz und Klimaschutz.

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren