Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Tierethik

Praktisch die gesamte Tätigkeit des VGT zielt darauf ab, eine persönliche und gesellschaftliche Reflexion der Mensch-Tier-Beziehung anzuregen. Zum Teil fördert der Verein diese Diskussion durch konkrete Kampagnen zu besonders brutalen Formen des Umgangs mit Tieren, etwa zu spezifischen Praktiken in der Nutztierhaltung. Zum Teil dadurch, dass Missstände aufgedeckt und damit öffentliche Aufmerksamkeit erregen. Zu guter Letzt beschäftigt sich der VGT aber auch damit, ganz konkret eine intellektuelle Beschäftigung mit Tierethik durch die Teilnahme und Organisation einschlägiger Veranstaltungen zu fördern.

Der VGT organisiert beispielsweise etwa alle 2 Jahre Tierrechtskonferenzen, sei es für Österreich allein oder international, wie z.B. für den gesamten süd- und osteuropäischen Raum, siehe www.tierrechtskongress.at. Dafür werden auch internationale Kapazitäten eingeladen, die ihr Fachwissen und ihre Erfahrung in die Diskussion einbringen können.

Ebenso gibt es jährlich durch den VGT eine Serie von sogenannten Animal Liberation Workshops quer durch Österreich und international, siehe vgt.at/alw. Im Rahmen dieser zweitägigen Veranstaltungen werden theoretische und praktische Fragen zur Tierethik erläutert und Antworten gemeinsam erarbeitet.

Mit zahlreichen öffentlichen Vorträgen und Podiumsdiskussionen, die auch Bezüge zu anderen sozialen Bewegungen herstellen, wird Tierethik politisiert und zu einem ernsthaften, gesellschaftlichen Anliegen, das alle betrifft.

Der Obmann des VGT, Martin Balluch, hat auch zwei wissenschaftliche Bücher veröffentlicht, die sich mit Tierethik befassen, nämlich Die Kontinuität von Bewusstsein und Der Hund und sein Philosoph, die beide im VGT-Shop erhältlich sind.

Chronologie Tierethik

Einladung: Aktion in Wien zum Tag der Tierrechte am 10. Dezember

Einladung: Aktion in Wien zum Tag der Tierrechte am 10. Dezember

Analog zum Tag der Menschenrechte wurde nun auch der Tag der Tierrechte ausgerufen; der VGT will mit einer Aktion für sogenannte Nutztiere auf diesen Tag hinweisen.

Am 10. Dezember ist der Tag der Tierrechte.

Am 10. Dezember ist der Tag der Tierrechte.

Aktivist_innen des VGT machen mit einer Aktion in Wien darauf aufmerksam, dass auch sogenannte Nutztiere die grundlegendsten Rechte brauchen.

8. Österreichischer Tierrechtskongress

8. Österreichischer Tierrechtskongress

Tierrechts-Interessierte aus aller Welt kommen von 5.-8. November 2020 nach Wien

Tierbefreiung als Film

Tierbefreiung als Film

Der VEREIN GEGEN TIERFABRIKEN berichtet über den Animal Liberation Day am Crossroads-Festival in Graz

Filmreihe VGT Vorarlberg 2020

Filmreihe VGT Vorarlberg 2020

Im Frühjahr 2020 setzt der VGT Vorarlberg wegen dem großen Erfolg die Kooperation mit dem Spielboden Kino fort und präsentiert drei weitere ausgezeichnete Dokumentationen.

Großer Andrang beim VGT-Tierrechtskino 2019

Großer Andrang beim VGT-Tierrechtskino 2019

Am 17. Oktober fand das Tierrechtskino „Animal Shorts“ im Wiener Schikaneder Kino statt. Gezeigt wurden zwei Kurzfilme und Hubert Gassner von Rinderwahnsinn war als Special Guest geladen.

VGT-Tierschutzunterricht wird 25 Jahre alt!

VGT-Tierschutzunterricht wird 25 Jahre alt!

Durch den Tierschutzunterricht des VEREIN GEGEN TIERFABRIKEN (VGT) wurden in den letzten 25 Jahren tausende Schüler_innen erreicht und für Tierschutz begeistert. So konnte ein fantastischer Beitrag für den Tierschutz in Österreich geleistet werden, denn unsere Kinder sind unsere Zukunft!

Blutiges Schnitzel zum Welttierschutztag

Blutiges Schnitzel zum Welttierschutztag

Tierschützer_innen machen morgen mit einer aufsehenerregenden Aktion auf das Leid der „Nutztiere“ aufmerksam

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren