Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Schweine

In Österreich gibt es Schweinefabriken mit einem „Output“ von 20.000 Schweinen im Jahr. In diesen Fabriken ist der Umgang mit den Tieren vollautomatisiert: von der Luftzufuhr über die Nahrung bis zur Entfernung der Gülle. Der Mensch ist eigentlich nur noch dafür zuständig, das Funktionieren der Maschinen zu überwachen. Für kranke Tiere gibt es keine tierärztliche Untersuchung. Wenn sie sterben, werden ihre Körper – vorausgesetzt ihr Tod fällt bei einem Kontrollgang überhaupt auf – entfernt und entsorgt.

Chronologie Schweine

Video zur Aktion: Tote Ferkel vor dem Parlament

Video zur Aktion: Tote Ferkel vor dem Parlament

1,6 Millionen Ferkel sterben jedes Jahr in der Kastenstandhaltung - in weiße Overalls gehüllt hielten VGT AktivistInnen stumm einige der Opfer der Tierindustrie

ÖVP blockiert Kastenstandverbot

ÖVP blockiert Kastenstandverbot

Proteste gegen ein mögliches Veto des ÖVP-Landwirtschaftsministeriums

Dornbirn aktiv: Kundgebung gegen die Kastenstandhaltung

Dornbirn aktiv: Kundgebung gegen die Kastenstandhaltung

AktivistInnen des VGT Vorarlberg informierten am vergangenen Samstag am Dornbirner Marktplatz über die Situation der Schweine in Österreich

Heute stehen 75% der Mutterschweine in Österreich LEBENSLANG im Kastenstand

Heute stehen 75% der Mutterschweine in Österreich LEBENSLANG im Kastenstand

Kastenstandhaltung dauert nicht nur wenige Wochen sondern momentan ein Leben lang, ab 2013 noch immer 6 Monate pro Jahr, auf 1,2 m² Fläche pro 300 kg-Schwein!

1,6 Millionen Ferkel sterben in der Kastenstandhaltung in Österreich pro Jahr!

1,6 Millionen Ferkel sterben in der Kastenstandhaltung in Österreich pro Jahr!

VGT präsentiert 60 tote Ferkel aus der Kastenstandhaltung vor dem Parlament – die Abferkelgitter für Mutterschweine bieten keinen besseren Schutz vor Ferkelverlusten

VGT-Obmann hielt Rede im Parlament zu Abgeordneten

VGT-Obmann hielt Rede im Parlament zu Abgeordneten

Von der Anklagebank ins Parlament – anlässlich der Parlamentsenquete zur Agrarpolitik sprach DDr. Balluch als der von den österreichischen Tierschutzorganisationen nominierte Vertreter

Veranstaltung "Tierschutz in der Zuchtsauenhaltung"

Veranstaltung "Tierschutz in der Zuchtsauenhaltung"

Auch der VGT-Obmann war als Podiumsteilnehmer zu der von der Landwirtschaftskammer organisierten ganztägigen Veranstaltung an der veterinärmedizinischen Universität Wien eingeladen

Grunzi on Tour - Infos zur Kastenstandproblematik in Graz

Grunzi on Tour - Infos zur Kastenstandproblematik in Graz

Wieder wurden Tausende Menschen über das Leid der heimischen (Zucht-)schweine informiert!