Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Vegan

Menschen, die sich dem Tierschutz verbunden fühlen, die schreckliche Verindustrialisierung der Tiere in der heutigen Zeit nicht unterstützen möchten oder sogar im Tierschutz aktiv werden wollen, setzen sich früher oder später mit ihrem eigenen Verhalten und dem der Gesellschaft auseinander:
  • Ist es möglich derartig viele Tiere zu essen und diesen ein lebenswertes Leben zu ermöglichen?
  • Wie könnten in Österreich die etwa 65 Mio Hühner, 5 Mio Schweine und 2 Mio Rinder die es pro Jahr gibt, gehalten werden, wenn alle die Möglichkeit haben sollen, frei über die Wiesen zu laufen?
  • Wenn es gesundheitlich möglich oder sogar vorteilhaft ist - und aufgrund des Angebots noch dazu immer einfacher wird - auch ohne Tierprodukte fantastisch gut zu essen und zu leben, ist es dann angebracht, den eigenen Gaumenkitzel über das Interesse eines Tieres zu stellen, das leben will?
  • Wenn die Tierproduktion zu einen sehr großen Anteil für Klimawandel und Ressourcenverschwendung verantwortlich ist, ist es dann noch zu verantworten Tierprodukte zu konsumieren? Überhaupt in einem derartig enormen Ausmaß, wie noch in keiner geschichtlichen Periode zuvor?
Aufgrund der großen Vorteile einer veganen Lebensführung für die Gesellschaft, die Menschen, die Umwelt und die Tiere, informiert der VGT über dieses Thema.

Chronologie Vegetarismus

VGT mit Riesenschwein-Aufklärungsmobil "Grunzi" beim Klimagipfel in Kopenhagen

VGT mit Riesenschwein-Aufklärungsmobil "Grunzi" beim Klimagipfel in Kopenhagen

Weltweite Massentierproduktion hauptverantwortlich für den Klimawandel

Worldwatch-Institut: Tierhaltung ist Klimakiller Nr. 1

Worldwatch-Institut: Tierhaltung ist Klimakiller Nr. 1

Das renommierte Worldwatch-Institut behauptet in einer vor wenigen Tagen veröffentlichten Studie, dass die Tierhaltung - oder anders formuliert der weltweite Konsum von Fleisch, Milch und Eiern - mit 51% an der Klimaveränderung beteiligt ist

Veganmania St. Pölten

Veganmania St. Pölten

Das letzte Veganmania-Sommerfest des Jahres fand ich St. Pölten statt

7te Station der Veganmania: Klagenfurt

7te Station der Veganmania: Klagenfurt

Bei sonnig-heißem Wetter gibts erstmals in Österreichs südlichster Landeshauptstadt das vegane Strassenfest

6te Station der Veganmania: Wiener Neustadt

6te Station der Veganmania: Wiener Neustadt

Bericht von der 6ten Veganmania in Wiener Neustadt; die zwar kurz aber dennoch gelungen war.

Das move-Festival in Graz - ein voller Erfolg!

Das move-Festival in Graz - ein voller Erfolg!

Am 27. Juni 2009 fand im Grazer Stadtpark das move-Festival statt. Ziel dieses Festes war es, eine möglichst große Vielfalt an Themen und Gruppen zu präsentieren, die sich im Bereich Tierschutz, Umweltschutz bzw. Menschenrechte engagieren

Veganmania Wien - der Höhepunkt des Jahres

Veganmania Wien - der Höhepunkt des Jahres

Am 20.06.2009 ging in Wien am Museumsplatz (beim MQ) das Sommerhighlight des Jahres über die Bühne

Veganes Sommerfest Salzburg

Veganes Sommerfest Salzburg

Radio Salzburg brachte am 06.06.2009 bereits in den lokalen Fruehnachrichten um 06:30 Uhr den Hinweis auf das heurige Veganmania-Fest, welches von 09:00 Uhr bis 20:00 Uhr diesmal am Kapitelplatz in Salzburg statt fand

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren