Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Ostern - warum sollte man auf Eier verzichten?

Das Osterfest ist an viele Traditionen und Bräuche gebunden. Die alljährliche Ostereiersuche gehört genauso dazu wie das bemalen von Ostereiern. Deswegen ist Ostern ohne Eier zu feiern für viele undenkbar. Doch warum sollte man auf Eier lieber verzichten?

Zu Ostern boomt der Handel mit Eiern. Die Supermarktregale sind voll mit bunt gefärbten Ostereiern die das Osternest dekorieren sollen. Viele Eier sind aber auch in Mehlspeisen verarbeitet wie der Osterpinze oder dem Osterzopf.

Die ständig steigende Produktion von Eiern und die vergleichsweise niedrigen Verkaufspreise machen Eier zu einem Massenprodukt. Dies stellt einen idealen Nährboden für Tierfabriken und Massentierhaltung dar. Gesetzeslücken machen es möglich, dass importierte Käfigeier in den Mehlspeisen wie z.B.: der Osterpinze verarbeitet werden. Die Herkunft der Eier und die Haltungsform der Legehennen müssen dabei nicht deklariert werden. Bei der Haltung von Legehennen gibt es aber auch in Österreich schwarze Schafe. Viele Bodenhaltungsbetriebe verwenden nach wie vor Käfige und das obwohl in Österreich die Käfighaltung eigentlich verboten ist.

Dazu kommt noch ein spezielles Problem beim Kauf von fertig bemalten Ostereiern. Durch die Farbe wird der Code auf der Eierschale übermalt. So können KonsumentInnen nicht mehr nachvollziehen aus welcher Haltungsform das gekaufte Ei stammt.

Für tierleidfreie Ostern empfehlen wir daher die schmackhaften veganen Rezepte und Ei-Ersatzmöglichkeiten auszuprobieren!

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren