Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü
Wien, am 18.10.2018

Fiaker-Unfälle und Skandale - halten die Tiere dem Stress noch Stand?

Immer wieder kommt es zu folgenschweren Unfällen mit Fiakern - eine Chronologie

Ein kleiner! Auszug der zahlreichen Unfälle mit Fiaker-Beteiligung der letzten Jahre

Mai 2002, Wien
Ein Fiakerpferd verunglückt, das Tier muss eingeschläfert werden.

November 2002
Bei einem Fiaker-Unfall wird ein Kutscher schwer verletzt.

Mai 2003, Wien
Am stark befahrenen Ring scheut ein Pferd und geht mitsamt der Kutsche durch. Das Gespannt rammt einen PKW, das Pferd wird dabei verletzt. Das Tier bleibt benommen auf der Fahrbahn liegen, und muss von Einsatzkräften aufgerichtet werden. (Bericht im Standard)

Mai 2003, Wien
Auf der stark befahrenen Ringstraße gehen 2 Pferde durch. Der Fiaker wird abgeworfen, er schlägt mit dem Kopf am Asphalt auf. 18 Fahrzeuge werden durch den Unfall beschädigt. Hunderte Meter später kommen die Pferde zum Stillstand. Auch der Beifahrer wird bei dem Unfall verletzt. (Beitrag in der Wiener Zeitung)

März 2006, Wien III
In Wien Landstraße stürzen 2 Pferde. Beim Sturz verkeilen sie sich sodaß sie nicht mehr von selbst aufstehen können. Ein Teil der Kutsche kommt über ihnen zum Halt. Erst die Feuerwehr kann sie aus ihrer Zwangslage befreien. Die Tiere überlebten den Unfall mit Verletzungen. (Bericht auf derstandard.at)

Mai 2006, Wien
14 Fiakerstallungen in Wien wurden heimlich gefilmt, 10 davon angezeigt. - 57% der Pferde stehen gesetzwidrig in Anbindehaltung ohne Auslauf - 43% der Betriebe haben offensichtlich mangelhaft betreute Pferde mit Fellabschürfungen, Verletzungen oder keiner Einstreu - 43% der Ställe haben gesetzwidrig zu wenig Licht (ausführlicher Report auf vgt.at)

September 2007, Wien I
Zwei Fiaker-Pferde brechen Am Hof während der Fahrt zusammen, eines ist auf der Stelle tot, das andere bleibt minutenlang regungslos liegen. Woran das Pferd gestorben ist, bleibt unklar. "Das Schlimmste war, dass die Touristen, die in der Kutsche saßen, nicht einmal ausgestiegen sind", sagt eine Anrainerin lt. Online-Standard. (Bericht auf derstandard.at)

Oktober 2007, Innsbruck
Fiaker-Unfall mit Polizeimotorradfahrer und PKW - der Polizist erleidet mehrere Knochenbrüche, das Pferd bleibt angeblich unverletzt. (Bericht auf tirol@orf.at)

Juni 2008, Wien
Ein heißer Sommer mit 30 Grad im Schatten ist zuviel für die gestressten Pferde – ein Fiakerpferd bricht während der Fahrt vor Erschöpfung zusammen.

August 2008, Wien XIV
Die Fiakerpferde erschrecken aufgrund des Geräuschs eines herannahenden Zuges und gehen durch. Das Gespann streift eine Straßenbahn, ein zweiter Kutscher springt vom Gefährt und verletzt sich dabei. Eines der Pferde wird schwer verletzt. (Bericht auf wien.orf.at)

Oktober 2008, Wien XV
Bei einem Überholmanöver in Favoriten kommt es zu einem Unfall. Das Auto prallt in eine Fiaker-Kutsche, die Pferde gehen durch. Sowohl die Kutscherin als auch die Tiere werden dabei verletzt. (Bericht auf wien.orf.at)

Silvester 2008, Wien III
Als ein Fiaker-Kutscher seine Gäste aussteigen lassen will, gehen die Pferde durch, der Kutscher fällt vom Bock. Die Tiere laufen mitsamt Kutsche und Fahrgästen Richtung Rochusmarkt. Dabei streifen sie mehrere Fahrzeue, die Deichsel bricht, die Kutsche kommt zum Stehen. Die Tiere rennen daraufhin allein weiter, sie bleiben letztendlich gezeichnet von Verletzungen stehen. Die Fahrgäste, eine 39-jährige Touristin und ihre beiden Kinder, bleiben unverletzt. Eine Alkoholkontrolle ergibt, dass der Kutscher 2,4 Promille Alkohol im Blut hatte. Dezember 2010, Wien I Am Heldenplatz bricht ein Fiakerpferd tot zusammen. Das Pferd war erst 6 Jahre alt. (Bericht in der online Krone)

August 2011, Salzburg
Die Pferde eines voll besetzten Fiakergespanns gehen durch, als der Kutscher aufsteigen will. Der Mann wird überrollt, und bleibt bewusstlos liegen. Die Pferden laufen zweimal über den Platz, zahlreiche Passant_innen werden wie durch ein Wunder nicht verletzt, die Insass_innen nur leicht. Die Tourist_innen im Fiaker spprechen von „Todesangst“. Über den Zustand der Pferd wird nicht berichtet. (Bericht auf oe24.at)

September 2011, Innsbruck
Ein Auto fährt auf einen Fiaker auf, der Kutscher wird auf die Straße geschleudert. Der Autofahrer erleidet Kopfverletzungen, ein Pferd wird bei der Kollision verletzt. (Bericht auf tirol@orf.at)

April 2012, Wien
Ein vorbeifahrendes Auto erschreckt 2 Fiakerpferde, der Kutscher wird auf die Straße geschleudert. Die Pferde gehen durch, und kommen erst durch einen Sturz zum Stehen. Eines der Pferde wird dabei am Hinterfuß verletzt. (Bericht auf regionews.at)

Mai 2012, Wien I
Wegen einsetzendem Regen versucht ein Fiaker das Verdeck zu schließen, das erschreckt die Pferde, sie gehen durch. Die Fiakerkutsche stürzt auf der Ringstraße um, der Kutscher und 2 Tourist_innen werden dabei verletzt. Über den Zustand der Pferde wird nicht berichtet. (Bericht im Standard)

Juni 2012, Wien
Ein Fiakerpferd "geht durch" und stürzt in die Ausgrabungsstätte beim Michaelerplatz! Das andere Pferd kommt ebenfalls zu Sturz, bleibt aber "nur" auf der Straße liegen. Auch der Kutscher wird verletzt, ein Auto demoliert. Nur die Feuerwehr kann das verletzte Pferd schließlich aus der Grube bergen. (Bericht auf vienna.at sowie auf heute.at)

Juni 2012, Salzburg
Ein in Panik geratenes Pferd reißt sich vom Gespann los. Der Kutscher stürzt dabei schwer und bricht sich das Schlüsselbein. Das Pferd galoppiert davon und läuft in ein Auto, prallt gegen die Windschutzscheibe und wird auf das Dach des Fahrzeugs geschleudert. Die Fahrerin und das Tier erleiden Verletzungen unbesitmmten Grades. Das Pferd läuft trotz Hufverletzung in Panik weiter, überquert Hauptverkehrsstraßen und eine Brücke. Erst nach 6 km kann das Tier von der Polizei eingefangen werden. (Bericht im Standard)

Dezember 2014, Wien II
Ein Fiakerpferd in Ausbildung läuft aus dem Übungsgelände in Leopoldstadt davon. In Höhe der Reichsbrücke kollidiert das Tier mit 2 Fahrzeugen, eine PKW-Lenkerin wird verletzt. Das Pferd trägt schwere Schnittverletzungen davon, weil es in eine Windschutzsteibe springt. Auch ein Polizeifahrzeug kollidiert mit dem Pferd. Das verletzte Tier muss in eine Klinik gebracht werden. (Bericht auf news.at)

Jänner 2015, Wien I
Vor Erschöpfung und Müdigkeit bricht ein Fiakerpferd zusammen. Kurz darauf wird es wieder in die Kutsche eingespannt. (Bericht auf vienna.at)

Mai 2015, Wien III
Ein Fiakerpferd rutscht aus, stürzt und reißt das zweite Tier im Gespann mit zu Boden.

Oktober 2015, Wien II
Ein Kutscher verliert die Kontrolle über sein Gespann, stürzt von der Kutsche und wird von dieser überrollt. Der Mann erleidet schwere Verletzungen. Die Pferde laufen noch einige Kilometer weiter, bis sie im Prater von der Poliziei aufgehalten werden. (Bericht im Kurier)

Oktober 2015, Wien
Ein Fiakergespannt kollidiert bei Schönbrunn mit einem PKW. Eines der Pferde wird so schwer verletzt, dass es sofort eingeschläfert werden muss. Das andere Tier überletzt die Verletzungen und wird in eine Klinik gebracht. (Bericht auf wien.orf.at)

Februar 2016, Tirol
Drei Fiaker werden dabei gefilmt, wie sie ein vor Erschöpfung zusammengebrochenes Pferd in den Bauch treten. (Bericht auf Tiroler Tageszeitung.com)

November 2016, Wien I
Ein nur 5jähriger Fahrgast öffenet während der Fahrt die Türe der Fahrgastkabine und fällt auf die Straße. Das Kind wird vom linken Hinterrad der Kutsche überrollt und mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Spital gebracht. (Bericht im Kurier)

Dezember 2016, Wien III
Im Schneegestöber verliert ein Fiaker die Kontrolle über sein Gespann, und kollidiert frontal mit einem PKW. Der Kutscher wird über das Auto geschleudert, er wird schwer verletzt. Eines der Pferde wird mit den Hufen unter dem PKW eingeklemmt, erst die Feuerwehr kann sie befreien. (Bericht auf vienna.at)

Jänner 2017, Wien I
Aus unbekannten Gründen bricht ein Fiakerpferd wegen Überlastung bewusstlos zusammen. Es wird von Polizei und Feuerwehr wieder auf die Beine gestellt. (Bericht auf oe24.at)

Juni 2017, Wien II
Eine Kutscherin wird verletzt, als sie vom Kutschbock stürzt. Die Pferde hatten gescheut, weil das Signalhorn der Liliputbahn im Prater sie erschreckt hat. (Bericht auf derstandard.at)

Juni 2017, Wien I
Wegen eines Materialfehler bricht die Stange einer Fiaker- Kutsche bricht, die Pferde touchieren einen Bauzaun, erleiden dabei Schnittverletzungen und Abschürfungen. (Bericht auf wien.orf.at)

September 2017, Wien I
Eine Harley Davidson erschreckt ein Fiakerpferd, das Tier macht einen Sprung, rutscht aus und stürzt. Das zweite Pferd wird mit zu Boden gerissen. Alarmierte Polizeibeamt_innen können die Tiere wieder aufrichten. Sie erleiden einen Schock. (Bericht auf heute.at)

Februar 2018, Seefeld/Tirol
Bei einem Überholmanöver kracht ein Auto in ein Fiaker-Gespann. Die Kutsche wird dabei nach vorne geschoben und kommt erst nach 15 Metern zum Stehen. Vier Personen werden verletzt, eine davon schwer. Mutter und Kind werden aus der Kutsche geschleudert, ein einjähriges Kind stürzt auf den Boden der Kutsche. Die Pferde werden angeblich nur leicht verletzt. (Bericht von der Tiroler Tageszeitung)

Juni 2018, Wien I
Der VGT dokumentiert ein extrem abgemagertes Pferd am Wiener Stephansplatz und ersattet Anzeige. (Bericht auf oe24.at)

Juni 2018, Axams
2 Kutschenpferde brechen in der Nachmittagshitze völlig erschöpft zusammen, eines der Tiere stirbt noch an Ort und Stelle. Die Ermittlungen gegen den Kutscher, der laut Ortsansässigen bereits mehrfach  Pferde gequält haben soll, laufen. (Bericht in der Tiroler Tageszeitung online)

August 2018, Salzburg
Ein Verkehrspoller prallt gegen einen Fiaker, der Lenker wird auf die Straße geschleudert und verletzt. Die Pferde bleiben laut Presse unverletzt. (Bericht auf salzburg24.at)

Oktober 2018, Wien III
Ein Pferd verunglückt in Wien am Schwarzenbergplatz. Der Hengst verheddert sich in dem Geschirr, es dauert eine knappe Stunde, bis er befreit werden kann. Das Tier bleibt unverletzt, erleidet aber ein Trauma. (Bericht auf oe24.at)

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren