Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü
Wien, am 07.09.2022

Blutige Füchse in Wien: Bodypainting für Pelz-EBI

Mit einer fesselnden Aktion sorgt der VGT heute am Stephansplatz für einen starken Auftakt der EU-weiten Kampagne für ein pelzfreies Europa in Österreich

Heute Vormittag spielen sich in Wien am Stephansplatz mitreißende Szenen ab. Als Füchse verkleidete Aktivist:innen des VEREIN GEGEN TIERFABRIKEN veranschaulichen die Grausamkeiten der Pelztierzucht und machen so auf die neue EU-Bürger:innen-Initiative (EBI) für ein pelzfreies Europa aufmerksam. Während einem der Füchse (symbolisch) das Fell abgezogen wird, verharren die anderen in einem tristen, kleinen Drahtkäfig. Die dargestellte Haltungsform, in der jegliche natürliche Verhaltensweise unmöglich auszuüben ist, ist in allen Pelztierfarmen üblich. Die Konsequenzen sind stereotype Verhaltensweisen, Verletzungen, infizierte Wunden, fehlende Gliedmaßen und Kannibalismus. Jedes Jahr werden etliche Millionen Tiere in der EU unter diesen fürchterlichen Bedingungen gehalten und alleine für ihren Pelz getötet. Länder, die die Produktion dieser Tierqualprodukte bereits verboten haben (wie z. B. Österreich), sind aber durch Pelzimporte immer noch indirekt an diesem Tierleid beteiligt.

Jetzt unterzeichnen!

Um dieses Grauen endlich zu beenden, haben sich zahlreiche europäische Tierschutzorganisationen zusammengeschlossen. Mit der Bürger:innen-Initiative fordern sie ein EU-weites Verbot von Pelztierfarmen und ein Verkaufsverbot von Zuchtpelzprodukten in der EU. Für den Erfolg der Initiative müssen bis Mai 2023 eine Million gültige Unterstützungserklärungen von EU-Bürger:innen gesammelt werden. Über 300.000 Unterschriften wurden bereits gesammelt.

VGT-Pelzcampaigner Georg Prinz dazu: Den Anfang vom Ende der Pelzindustrie läutete der VGT 1998 ein, als die letzte Pelzfarm in Österreich für immer schloss. Seitdem verbreiten sich Pelzfarmverbote wie ein Lauffeuer in Europa. Dennoch importiert Österreich dieses Tierleid bis heute weiter, rücksichtslose Unternehmen ließen sich auch von massiver Ablehnung in der Bevölkerung nicht beeindrucken. Mit dieser EU-weiten Bürger:innen-Initiative gegen Pelzfarmen und den Pelzimport gibt es jetzt endlich einen gesetzlichen Hebel gegen den Pelzverkauf in Österreich. Mit dieser Initiative schließen wir jetzt dieses Kapitel, bis bald der letzte Fuchs und der letzte Nerz aus ihren Käfigen befreit und der letzte Pelzbommel und der letzte Pelzkragen aus den Regalen verschwunden sein werden!

Die Initiative kann hier online unterschrieben werden: pelzfrei.vgt.at


Pressefotos (Copyright: VGT.at)


Komm am 29. Oktober zur Großdemo gegen Pelz in Wien!

Deine Privatsphäre ist uns wichtig!

Wir verwenden Cookies und verwandte Technologien, um unsere Website weiter zu entwickeln, um unsere Bewerbung dieser Website zu optimieren, die Ergebnisse zu messen und zu verstehen, woher unsere Besucher:innen kommen.

Du kannst die Cookies hier auswählen oder ablehnen.

DatenschutzhinweisImpressum
Einstellungen Alle ablehnen Alle erlauben

Cookie Einstellungen

Notwendige Cookies

Die notwendigen Cookies sind zur Funktion der Website unverzichtbar und können daher nicht deaktiviert werden.

Tracking und Performance

Mit diesen Cookies können wir analysieren, wie Besucher:innen unsere Website nutzen.

Wir können beispielsweise nachverfolgen, wie lange du auf der Website bleibst oder welche Seiten du besuchst. Das hilft uns unser Angebot zu optimieren.

Du bleibst aber anonym, denn die Daten werden nur statistisch ausgewertet.

Targeting und Werbung

Diese Targeting Technologien nutzen wir, um den Erfolg unserer Werbemaßnahmen zu messen und um Zielgruppen für diese zu definieren.

Konkret kann das Unternehmen Meta Informationen, die auf unserer Website gesammelt werden, mit anderen Informationen die dem Unternehmen bereits zur Verfügung stehen, kombinieren. Auf diese Weise können wir Menschen in den sozialen Medien Facebook und Instagram möglichst gezielt ansprechen.

Speichern Alle erlauben