Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Demokratie

Es mag überraschen, dass eine ethisch motivierte Vereinigung, die sich auf Tierschutz spezialisiert hat, in ihren Zielen auch die politische Bildung der Bevölkerung im Sinne der Grundsätze der österreichischen Bundesverfassung verfolgt. Die Antwort ist einfach: Wir haben als engagierte BürgerInnen die Erfahrung gemacht, von welch essentieller Bedeutung die Wahrung der Grundsätze der Bundesverfassung für unsere Aktivität ist und wir vermissen den Ethos, sich diesen Idealen verpflichtet zu fühlen, sowohl in der Bevölkerung als auch bei VertreterInnen der Verwaltung, der Justiz und der Politik.

Auch vereinsintern ist für den VGT Demokratie und die aktive Mitgestaltung des Vereins durch die Basis ein wichtiger und entscheidender Wert. Demokratie ist für den VGT keine leere Worthülse sondern gelebte Realität.

Chronologie Demokratie

Demokratie Quo vadis? – Podiumsdiskussion zur Überwachung

Demokratie Quo vadis? – Podiumsdiskussion zur Überwachung

Am 5. Juni diskutierten im SkyDome des Wiener Hilfswerks Expert_innen für Privatsphäre und Bürgerrechte die Situation bezüglich Überwachung in Österreich und erörterten Verbesserungsmöglichkeiten

EINLADUNG: Podiumsdiskussion „Demokratie – Quo Vadis?“ zum Thema Überwachung

EINLADUNG: Podiumsdiskussion „Demokratie – Quo Vadis?“ zum Thema Überwachung

Beim nächsten Termin der Diskussionsreihe des VEREINS GEGEN TIERFABRIKEN erkunden die Podiumsgäste, was eine gesunde Demokratie braucht, um zu funktionieren.

Die neue Datenschutzgrundverordnung

Die neue Datenschutzgrundverordnung

Am 25. Mai 2018 ist die neue Datenschutzgrundverordnung der EU in Kraft getreten. Ob sie das hält, was sie ursprünglich versprochen hat, wird erst die Zukunft zeigen. Der VGT hat die neuen Bestimmungen zum Anlass genommen, sein Datenschutzkonzept zu überarbeiten.

Zivilgesellschaftsfeindliche Strafrechtsänderung

Zivilgesellschaftsfeindliche Strafrechtsänderung

Schon wieder soll im Schnellverfahren der Schutz ziviler Mitgestaltung gestrichen und Ermittlungsbefugnisse erweitert werden. Stellungnahmen sind nur bis 30. Mai möglich.

23. Mai 2018 ab 19 Uhr Veranstaltung „10 Jahre Polizeiüberfall“ Tierschutzcausa

23. Mai 2018 ab 19 Uhr Veranstaltung „10 Jahre Polizeiüberfall“ Tierschutzcausa

Betroffene von damals kommen zu Wort und erzählen, wie es ihnen heute geht; dazu Vorträge von SPÖ-Justizsprecher Hannes Jarolim und Grünen-Sprecherin Madeleine Petrovic

10 Jahre Tierschutzcausa

10 Jahre Tierschutzcausa

Im Mai 2008 wurde ein neues Kapitel in der Geschichte der Justiz in Österreich aufgeschlagen. In insgesamt 23 Wohnungen und Büros österreichweit wurden martialische Hausdurchsuchungen der Polizei vorgenommen, 10 Personen kamen unschuldig für 105 Tage in U-Haft.

VGT-Veranstaltung: Quo vadis unter der neuen Regierung in Sachen Klimawandel

VGT-Veranstaltung: Quo vadis unter der neuen Regierung in Sachen Klimawandel

Diskussion mit NGOs und Klimaexpertin Univ.-Prof. Helga Kromp-Kolb und sonst ausschließlich Vertreter_innen von verschiedenen NGOs weil alle geladenen politische Vertreter_innen abgesagt hatten.

EINLADUNG: Podiumsdiskussion zum Thema TIERSCHUTZPOLITIK: Demokratie Quo Vadis?

EINLADUNG: Podiumsdiskussion zum Thema TIERSCHUTZPOLITIK: Demokratie Quo Vadis?

Die Tierschutzsprecher aller Parteien stellen sich der Diskussion

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren