Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Tierversuche

Jedes Jahr werden in Österreich hunderttausende Tiere im Namen der Wissenschaft gequält und getötet. Fast die Hälfte davon völlig unnötig. Grundlagenforschung dient nicht der menschlichen Gesundheit, sondern stillt nur die Neugier der Wissenschaft. Nagetiere und Kaninchen, aber auch Hunde, Katzen und viele weitere Tierarten werden in winzige Käfige gesperrt und gefoltert, bis sie an den schrecklichen Qualen sterben oder nicht mehr verwendbar sind. Und das praktisch unkontrolliert und völlig legal.

Chronologie Tierversuche

Tierversuchsfreie Covid-19-Forschung

Tierversuchsfreie Covid-19-Forschung

Online-Vortrag von Infektionsbiologin Doris Wilflingseder: Wie kann man COVID-19 in Zellkulturen nachstellen und damit zur Charakterisierung neuer Behandlungsstrategien beitragen?

VGT analysiert Tierschutzpositionen zur ÖH-Wahl

VGT analysiert Tierschutzpositionen zur ÖH-Wahl

STRAUCH hat alle bei der ÖH-Wahl auf Bundesebene antretenden ÖH-Fraktionen zu ihren Positionen zum Thema Tierverbrauch im Studium und Tierversuche gefragt.

Zum Welttag für Versuchstiere (24.4.): 68 Tierversuchsprojekte für Tierfabriken

Zum Welttag für Versuchstiere (24.4.): 68 Tierversuchsprojekte für Tierfabriken

Zur Effizienzsteigerung der landwirtschaftlichen Nutzung von Tieren werden nach neuesten Statistiken in Österreich momentan 7.900 Tiere verwendet.

Setz dich für die Tiere ein!

Setz dich für die Tiere ein!

Du findest es nicht gerecht, wie mit Tieren umgegangen wird? Dann sei bei einem unserer Neu-aktiv-Treffen dabei und erfahre, wie DU den Tieren helfen kannst!

Tierversuchsskandal: Uni lässt Mäuse verhungern!

Tierversuchsskandal: Uni lässt Mäuse verhungern!

In einem zugangsbeschränkten Zuchtlabor der Med Uni Wien sind wegen schwerwiegender Vernachlässigung der Pflege mindestens 100 Tiere verhungert

Corona-Impfstoffe trotz Tierversuchen

Corona-Impfstoffe trotz Tierversuchen

VGT: Tierversuche sind ineffizient und überflüssig

Retroprojekt Himberg: 30 Mio Euro für noch mehr Tierversuche

Retroprojekt Himberg: 30 Mio Euro für noch mehr Tierversuche

Der Neubau einer der 400 Tierversuchseinrichtungen in Österreich kostet so viel Steuergeld, wie die Bundesregierung in den nächsten 50 Jahren für die gesamte tierversuchsfreie Forschung in Österreich in die Hand nehmen will.

Entwicklungen zu tierversuchsfreier Forschung in der EU

Entwicklungen zu tierversuchsfreier Forschung in der EU

Online Videovortrag von Dr. Tamara Zietek am Montag, dem 10. Dezember 2020 ab 20 Uhr. Die Biochemikerin erläutert wieso wir Tierversuche überwinden sollten und wodurch sie ersetzt werden könnten.

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren