Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü
Wien, am 02.04.2020

VGT präsentiert neues Video zu Vollspaltenboden ohne Stroh in der Schweinehaltung

Auch in der Coronakrise geht das Schweineleid ungebrochen weiter; der VGT appelliert an Regierung, bei anstehender gesetzlicher Änderung für Schweine Vollspaltenboden zu verbieten

In einem neuen Video, das der VGT heute der Öffentlichkeit präsentiert, wird eindrücklich das Leid dargestellt, das den Schweinen mit einem Vollspaltenboden ohne Stroheinstreu zugefügt wird, und an die Bevölkerung appelliert, bei der Regierung zu protestieren, bis diesen Qualen ein Ende gesetzt wird. Vor Ausbruch der Coronakrise hat das Tierschutzministerium verlautbart, dass es in „den nächsten 2-3 Monaten“ die Verordnung zur Haltung von Schweinen an den Wortlaut der EU-Mindestrichtlinie anpassen wird, nach dem den Tieren ein „physisch […] angenehmer Liegebereich“ geboten werden muss. In dem neuen Video wird eindrücklich dafür argumentiert, dass das nur bedeuten kann, dass der Vollspaltenboden verboten und eine Stroheinstreu verpflichtend vorgeschrieben werden muss. Eine Gallup Umfrage zeigt, dass die große Mehrheit der Menschen eine andere Haltung von Schweinen in Österreich als auf strohlosen Betonspalten erwartet. 85 % der Bevölkerung fordern eine bessere Haltung, als sie der EU-Mindestrichtlinie entspricht. Und ganzen 96 % ist es wichtig oder sehr wichtig, dass Schweine auf Stroh liegen können.

VGT-Obmann Martin Balluch kommentiert: Klar liegt die Priorität des Gesundheitsministeriums bei der Bekämpfung des Coronavirus momentan. Aber das kann nicht heißen, dass das Leid der Tiere vergessen wird. Vielleicht bietet gerade die Coronakrise die Möglichkeit, das brutale System der massiven und brutalen Tiernutzung in Tierfabriken zu hinterfragen. Wir wissen, dass das Coronavirus, wie zahlreiche andere für den Menschen gefährliche Viren, auf einem Tiermarkt zur Fleischproduktion, der als Massentierhaltung bezeichnet werden muss, auf den Menschen übergesprungen ist. Selbst der deutsche Virologe Dr. Christian Drosten, der führend in der Bekämpfung des Coronavirus ist, fordert dazu auf, den übergroßen Konsum von Tierprodukten zu überdenken. Wir sollten endlich dem Willen der Mehrheit der Menschen entsprechend da einen ersten Schritt gehen und den Schweinen wenigsten eine weiche Schlafunterlage in Form von Stroh bieten. Unser neues Video erklärt, warum.
 

Zur Petition

 

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren