Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Schweine

In Österreich gibt es Schweinefabriken mit einem „Output“ von 20.000 Schweinen im Jahr. In diesen Fabriken ist der Umgang mit den Tieren vollautomatisiert: von der Luftzufuhr über die Nahrung bis zur Entfernung der Gülle. Der Mensch ist eigentlich nur noch dafür zuständig, das Funktionieren der Maschinen zu überwachen. Für kranke Tiere gibt es keine tierärztliche Untersuchung. Wenn sie sterben, werden ihre Körper – vorausgesetzt ihr Tod fällt bei einem Kontrollgang überhaupt auf – entfernt und entsorgt.

Chronologie Schweine

CO2-Betäubung bei Schweinen: nach wie vor grausam

CO2-Betäubung bei Schweinen: nach wie vor grausam

Bereits seit vielen Jahren ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Betäubung mit CO2-Gas zu starkem Leid führt. Dennoch wird immer noch rund die Hälfte der mehr als 5 Millionen Schweine in Österreich auf diese Weise betäubt, bevor sie getötet werden

80 % der Bevölkerung befürworten heimliche Aufnahmen vom Tierschutz in Tierfabriken

80 % der Bevölkerung befürworten heimliche Aufnahmen vom Tierschutz in Tierfabriken

Die Kurz-ÖVP möchte Konsument_innen uninformiert lassen und verhindern, dass Tierquälereien in Tierfabriken behördlich verfolgt werden – ¾ Mehrheit ist dagegen.

Einladung Pressekonferenz: Gallup-Umfrage zu geplantem Filmverbot in Tierfabriken

Einladung Pressekonferenz: Gallup-Umfrage zu geplantem Filmverbot in Tierfabriken

Im Regierungsprogramm ist eine Änderung des Strafgesetzbuchs geplant, die das Filmen in Tierfabriken ohne Erlaubnis kriminalisieren soll – wie denkt die Bevölkerung darüber?

End the Cage Age: Start der EU-weiten Initiative

End the Cage Age: Start der EU-weiten Initiative

Am 25.09. fand im EU-Parlament in Brüssel der Launch der EU-Bürger_innen-Initiative für ein Ende von Käfighaltungen in der Landwirtschaft statt

Tiertransport-Aktion des VGT heute Morgen!

Tiertransport-Aktion des VGT heute Morgen!

Tierschützer_innen kritisieren illegalen Transport und rufen die Polizei. Kurz nach Mitternacht umstellten 40 VGT-Tierschützer_innen einen illegal abgestellten Schweinetransporter und forderten die sofortige Abladung der Tiere.

Keine Verurteilungen im Kärntner Schweineschlacht-Skandal

Keine Verurteilungen im Kärntner Schweineschlacht-Skandal

Nachdem der VGT in einem Betrieb grauenvolle Verstöße gegen geltendes Tierschutzrecht aufdeckte, stimmen die fragwürdig milden Konsequenzen für die Verantwortlichen nachdenklich. Tierqual darf kein Kaviersdelikt sein.

SPAR beendet Tierschutz-Vereinbarung

SPAR beendet Tierschutz-Vereinbarung

Der VGT erhielt von der bekannten Supermarktkette ein Schreiben, dass Tierhaltungsinformationen bei der Fleischvitrine in ihren Filialen künftig nicht mehr geduldet werden würden.

Immer mehr schreckliche Unfälle mit Tiertransportern

Immer mehr schreckliche Unfälle mit Tiertransportern

VGT kritisiert Tierquälerei in landwirtschaftlichen Betrieben, beim Transport, im Schlachthof

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren