Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Schweine

Kampagne gegen Vollspaltenböden

In Österreich gibt es Schweinefabriken mit einem „Output“ von 20.000 Schweinen im Jahr. In diesen Fabriken ist der Umgang mit den Tieren vollautomatisiert: von der Luftzufuhr über die Nahrung bis zur Entfernung der Gülle. Der Mensch ist eigentlich nur noch dafür zuständig, das Funktionieren der Maschinen zu überwachen. Für kranke Tiere gibt es keine tierärztliche Untersuchung. Wenn sie sterben, werden ihre Körper – vorausgesetzt ihr Tod fällt bei einem Kontrollgang überhaupt auf – entfernt und entsorgt.

Chronologie Schweine

VGT antwortet Köstinger: Österreich ist bei Mastschweinehaltung EU-Schlusslicht!

VGT antwortet Köstinger: Österreich ist bei Mastschweinehaltung EU-Schlusslicht!

Zur Herkunftskennzeichnung von Fleisch gehört auch die Kennzeichnung der Haltungsform wie bei Eiern: dazu muss der Vollspaltenboden abgeschafft werden!

Krankenstation für Schweine

Krankenstation für Schweine

Der Großteil der österreichischen Schweine muss auf steinhartem Betonvollspaltenboden dahinvegetieren. Diese Haltungsform macht die Tiere erwiesenermaßen krank.

VGT Valentinstags-Aktion auf der Mahü: 90 % der Schweine leben ohne Stroh!

VGT Valentinstags-Aktion auf der Mahü: 90 % der Schweine leben ohne Stroh!

Passant_innen zum Kuscheln mit Schweinen im Stroh auf einem Doppelbett aufgefordert – 96 % der Menschen wollen, dass Schweine Stroh bekommen!!

Einladung: Valentinstags-Aktion des VGT in Wien – Kuscheln mit Schweinen

Einladung: Valentinstags-Aktion des VGT in Wien – Kuscheln mit Schweinen

90 % der Schweine Österreichs dürfen nicht auf Stroh, sondern nur auf einem harten Betonboden liegen; der VGT fordert ein Verbot des Vollspaltenbodens und verpflichtende Stroheinstreu.

Flashmob in der Wiener Innenstadt: Schweine fallen tot um

Flashmob in der Wiener Innenstadt: Schweine fallen tot um

VGT appelliert an Bundesregierung: Verbot von Vollspaltenböden in der Schweinehaltung; die Mortalitätsrate auf diesen Böden ist 4 Mal (!) so hoch wie auf Stroh!

Schweine „Die-In“ Flashmob

Schweine „Die-In“ Flashmob

Um auf das Leiden der Schweine in Österreich aufmerksam zu machen, organisiert der VGT einen Schweine „Die-In“. Wir gehen gemeinsam die Mariahilfer Straße entlang und plötzlich fallen die Schweine tot um.

Valentinsaktion – Schweinerei auf der  Mariahilfer Straße

Valentinsaktion – Schweinerei auf der Mariahilfer Straße

Auch am Valentinstag machen wir auf das Leid der Schweine in Österreich aufmerksam. 90 Prozent der Schweine in Österreich haben kein Stroh.

VGT-Aktion zu Vollspalten-Schweinehaltung: großer Gestank – Betreten nur mit Atemmaske

VGT-Aktion zu Vollspalten-Schweinehaltung: großer Gestank – Betreten nur mit Atemmaske

VGT appelliert an neue Regierung, den notwendigen Schritt zu setzen: Verbot von Vollspaltenböden und gesetzlich verpflichtende Stroheinstreu.

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren