Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Schweine

Kampagne gegen Vollspaltenböden

In Österreich gibt es Schweinefabriken mit einem „Output“ von 20.000 Schweinen im Jahr. In diesen Fabriken ist der Umgang mit den Tieren vollautomatisiert: von der Luftzufuhr über die Nahrung bis zur Entfernung der Gülle. Der Mensch ist eigentlich nur noch dafür zuständig, das Funktionieren der Maschinen zu überwachen. Für kranke Tiere gibt es keine tierärztliche Untersuchung. Wenn sie sterben, werden ihre Körper – vorausgesetzt ihr Tod fällt bei einem Kontrollgang überhaupt auf – entfernt und entsorgt.

Chronologie Schweine

Vollspaltenböden gefährden die Gesundheit von Millionen von Schweinen in Österreich.

Vollspaltenböden gefährden die Gesundheit von Millionen von Schweinen in Österreich.

60 Prozent der Schweine müssen auf Betonvollspaltenboden ihr Leben fristen. Da die Tiere auf dem Vollspaltenboden über ihrem Kot leben müssen, entzünden sich oft ihre Augen und Lungen, die Schweine werden krank.

VGT: Regierungsprogramm zu Tierschutz viele salbungsvolle Worte, wenig Konkretes

VGT: Regierungsprogramm zu Tierschutz viele salbungsvolle Worte, wenig Konkretes

„Langfristig […] tierfreundlichere Haltungsformen […] im Einklang mit den Entwicklungen auf dem Markt“ und viele Forderungen an die EU – Regierung wird an Taten gemessen

Heute internationaler Tag der Tierrechte: Tierschutz konsequent zuende gedacht

Heute internationaler Tag der Tierrechte: Tierschutz konsequent zuende gedacht

Aktion des VGT erinnerte nicht nur daran, dass Tiere Schutz brauchen, sondern auch, dass die ÖVP ein Tierqualvertuschungsgesetz plant, das das Filmen in Tierfabriken kriminalisiert

Volksanwaltschaft stellt Missstand in Schweinehaltung fest: fordert praktische Konsequenzen

Volksanwaltschaft stellt Missstand in Schweinehaltung fest: fordert praktische Konsequenzen

In der Verordnung zur Schweinehaltung muss der Liegebereich ab sofort „physisch angenehm“ werden; VGT: der Vollspaltenboden ist damit in Hinkunft obsolet

Skandalschlachthof 2015 bis 2019: Kritik an Landesrat Drexler

Skandalschlachthof 2015 bis 2019: Kritik an Landesrat Drexler

Der VEREIN GEGEN TIERFABRIKEN (VGT) erinnert den steirischen Veterinärlandesrat Christopher Drexler an seine Zusagen nach dem Schlachthofskandal

Skandal-Schlachthof: VGT ortet behördliches Versagen

Skandal-Schlachthof: VGT ortet behördliches Versagen

VGT nimmt Landesrat Drexler und die Landesveterinärbehörde in die Verantwortung

Elektro-Folter am Skandalschlachthof – Tierärzte schauen zu!

Elektro-Folter am Skandalschlachthof – Tierärzte schauen zu!

Dem VGT wurde Material aus dem Gammelfleich-Schlachthof in der Steiermark zugespielt

VGT WOLF-Ausstellung am Nationalfeiertag in Innsbruck

VGT WOLF-Ausstellung am Nationalfeiertag in Innsbruck

Aktivist_innen des VGT nutzten den Besucher_innenstrom anlässlich des Nationalfeiertags um nahe dem Landhausplatz über eine Ausstellung und einen Informationsstand Tierschutzwissen weiterzugeben.

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren