Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Hinweis: Der Inhalt dieses Beitrags in Wort und Bild basiert auf der Faktenlage zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (02.12.2020)

Wien, am 02.12.2020

VGT-Aktion: Massentierhaltung die Quelle für Pandemien – wann lernen wir endlich dazu?

4 Personen sitzen im Pelz um einen Tisch und essen Schwein und Rind: was harmlos wirkt, ist nicht nur eine Bedrohung für Milliarden Tiere, sondern auch für die Menschheit

Ganz aktuell ist eine Version des Coronavirus auf Pelzfarmen entstanden und grassiert in Dänemark, den Niederlanden und zahlreichen anderen Ländern. Von den Nerzen springt das Virus zwanglos auf den Menschen über. Die Folge sind zahlreiche infizierte Pelzfarmer:innen, während wir in Österreich unter dem Lockdown der zweiten Viruswelle leiden. Immerhin lernt die Politik in diesem Fall dazu: die Pelzfarmen werden zumindest bis auf weiteres verboten, und das, obwohl insbesondere in Dänemark die weltgrößte Pelzproduktion zu Hause ist. Weniger „weise“ ist Homo sapiens in Sachen Tierfabriken zur Fleisch-, Milch- oder Eierproduktion. 70 % der neu auftauchenden Krankheitserreger sind zoonotischen Ursprungs, d.h. sie stammen von Tieren und sind auf den Menschen übergesprungen. Darunter jenes Virus, das die Pandemie der Spanischen Grippe 1918 ausgelöst hat, der mit etwa 100 Millionen mehr Menschen als jeder anderen Pandemie zum Opfer gefallen sind. Eine wirklich weise Menschheit würde den Ausstieg aus der Tierindustrie einleiten.

Im Detail: How not to pan(dem)ic

Heute saßen am Stephansplatz in Wien 4 Personen mit Pelzhauben und -mänteln an einem Tisch, auf dem ein Rinder- und ein Schweinekopf lagen, alles in Blut getränkt. Kellner:innen servierten die Tiere in Schutzanzügen und legten die Pelze mit Zangen zur Garderobe.

Video der Tageszeitung Heute:

VGT-Obmann Martin Balluch dazu: Corona, HIV, Vogelgrippe, Schweinegrippe, die Spanische Grippe, Ebola und viele anderen Krankheiten wären uns erspart geblieben, hätten die Menschen vegan gelebt. Dazu kommt noch die Bedrohung durch multiresistente Keime, die durch die massive Nutzung von Antibiotika in den Tierfabriken förmlich herangezüchtet werden. Ob Klimawandel, Ressourcenvernichtung, Tierleid oder eben zoonotische Pandemien, die Tierindustrie ist eine Sackgasse, aus der es höchste Zeit wird, wieder heraus zu kommen.


Pressefotos von der Aktion (Copyright: VGT.at)

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren