Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Hinweis: Der Inhalt dieses Beitrags in Wort und Bild basiert auf der Faktenlage zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (28.09.2015)

Wien, am 28.09.2015

Einladung: Dienstag VGT-Gatterjagdaktion am Hauptplatz in Linz

Aktivisten in Jagdtracht mit Masken von Pröll und Mensdorff-Pouilly sitzen am Hochstand und schießen auf nackte TierschützerInnen mit Tiermasken im Jagdgatter

WANN: Dienstag 29. 9. 2015, 11 Uhr

WO: 4020 Linz, Hauptplatz

In Oberösterreich ist die Jagd im Gatter zwar verboten, doch findet sie dennoch statt. Insbesondere aber ist dieses Bundesland für seine Exporte von Zuchthirschen berühmt berüchtigt. Dieser Handel zum Zweck der Jagd läuft völlig legal in sogenannten Wildgehegen ab. Zuchthirsch Burlei erlangte traurige Berühmtheit, als er mit seinem durch künstliche Hormonbeigabe angezüchteten „Weltrekordgeweih“ für € 20.000 zum Abschuss nach Bulgarien verkauft wurde. In Oberösterreich ist auch das Aussetzen von Gatterhirschen im eigenen Jagdrevier ohne Weiteres erlaubt. Um die Öffentlichkeit über diese Missstände aufzuklären, errichtet der VGT kommenden Montag um 11 Uhr ein eigenes Jagdgatter am Hauptplatz in Linz. Auf einem echten Jagdstand sitzen die beiden bekannten Gatterjäger Josef Pröll und Alfons Mensdorff-Pouilly und schießen auf nackte AktivistInnen, die mit Tiermasken und blutenden Wunden am Boden liegen.

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren