Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Hinweis: Der Inhalt dieses Beitrags in Wort und Bild basiert auf der Faktenlage zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung (18.06.2019)

Wien, am 18.06.2019

Einladung: Vortrag über Grundrechte für Menschenaffen von renommiertem Primatologen

Sollen nicht-menschliche Primaten als Personen anerkannt werden? Pro-Tier, der Verband der Österreichischen Tierschutzorganisationen, lädt zu einem Vortrag von Prof. Volker Sommer

Wann: Mittwoch, 26. Juni, 18 Uhr
Wo: Neues Institutsgebäude (NIG), Universitätsstraße 7, 1010 Wien

Viele Affenforscher_innen engagieren sich im Natur- und Artenschutz. Aspekte des Tier-Rechts finden weniger Aufmerksamkeit, etwa ob nicht-menschliche Primaten als Personen anerkannt werden sollen – statt schlicht Eigentum zu sein. Gegner_innen der Idee betonen, nur Menschen könnten Verantwortung übernehmen, was Voraussetzung zur Rechtsfähigkeit sei. Befür­worter_innen verweisen auf die komplexe Intelligenz und Emotionalität von Affen und Menschenaffen.

Der Vortrag illustriert die kontroverse Geschichte nach elementarer Gleichstellung von Primaten aus dem Erfahrungshorizont eines international prominenten Primatologen.

Prof. Volker Sommer hat am University College London einen Lehrstuhl für evolutionäre Anthro­pologie inne, betreibt Feldforschung zur Verhaltensbiologie wilder Primaten und berät die UN als Menschenaffen-Experte. Öffentlich bekannt ist der Primatologe durch die Medien sowie seine provokanten Bücher zu evolutionsbiologischen Themen.

Der Vortrag ist kostenlos und der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich.

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren