Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Tiertransporte

Millionen von Tieren werden Jahr für Jahr quer durch Europa und darüber hinaus transportiert. Immer längere Transporte in immer fernere Länder liegen im Trend. Mittlerweile gehen über 70 % der Tiertransporte über die Grenzen der EU hinaus. Die Rinder, Schafe, Ziegen, Pferde, Puten und Hühner werden in überfüllte LKWs gepfercht und tagelang unter schrecklichen Bedingungen quer durch Europa, nach Afrika oder in den Nahen Osten transportiert. Österreich allein exportiert rund 200.000 Tiere pro Jahr.

Film: Kälbertransporte als Folge der Milchproduktion


Chronologie Tiertransporte

Aufgedeckt: VGT dokumentiert illegale Kälbertransporte nach Spanien

Aufgedeckt: VGT dokumentiert illegale Kälbertransporte nach Spanien

Behörden, Amtstierärzt_innen und Transportunternehmen übertreten systematisch geltendes Recht

Schweinetransporte in die Steiermark: Behördenversagen made in Austria?

Schweinetransporte in die Steiermark: Behördenversagen made in Austria?

Neues VGT- Video zeigt, wo die illegal verzögerten Tiertransporte Halt machen

Wiederholte illegale Tiertransporte zeigen krankes System

Wiederholte illegale Tiertransporte zeigen krankes System

VGT Steiermark lässt erneut illegalen Tiertransport auffliegen

EU-Forderung zu Tiertransporten – auch Österreich in der Pflicht

EU-Forderung zu Tiertransporten – auch Österreich in der Pflicht

In einer Entschließung im EU-Parlament wurde mehrheitlich eine Neuausrichtung im Thema Tiertransporte gefordert. Der VEREIN GEGEN TIERFABRIKEN mahnt auch Österreich zu Änderungen.

Illegale Tiertransport-Verzögerung: Konsequenzen notwendig

Illegale Tiertransport-Verzögerung: Konsequenzen notwendig

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate wurde ein voll beladener und illegal abgestellter Tiertransporter aufgedeckt.

Aufsehenerregende Protestaktion: Tierschützer_innen kritisieren illegalen Tiertransport

Aufsehenerregende Protestaktion: Tierschützer_innen kritisieren illegalen Tiertransport

Aber: Bezirkshauptmann veranlasst Polizei-Großaufgebot gegen friedliche Aktivist_innen, inkl. Festnahmen!

Amtstierärzt_innen müssen Unterschrift verweigern

Amtstierärzt_innen müssen Unterschrift verweigern

Sollte Bozen weiterhin als Bestimmungsort für österreichische Milchkälber angegeben werden, liegt die Verantwortung bei den Amtstierärzt_innen, diese Transporte aufgrund falscher Angaben nicht zu genehmigen.

Kälber bleiben auf der Strecke

Kälber bleiben auf der Strecke

Es ist offiziell: Bozen ist nicht der Bestimmungsort der Kälber aus Vorarlberg – die Kritik der Tierschützer_innen wurde bestätigt. Statt die illegalen Transporte endlich zu stoppen, sucht der Landesrat nach Ausreden.

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren