Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Fiaker

Viele Fiakerpferde fristen ein völlig unnatürliches und belastendes Leben inmitten der Großstädte Wien, Salzburg und Innsbruck. Sie dienen als Touristenattraktion. Die Reizüberflutung der Stadt überfordert die Tiere. Scheuklappen sind notwendig, um den Fahrbetrieb überhaupt zu ermöglichen. Der VGT fordert die vollkommene Beendigung des Betriebs von Fiakerfuhrwerken in der Stadt.

Chronologie Fiaker

Setz dich für die Tiere ein!

Setz dich für die Tiere ein!

Du findest es nicht gerecht, wie mit Tieren umgegangen wird? Dann sei bei einem unserer Neu-aktiv-Treffen dabei und erfahre, wie DU den Tieren helfen kannst!

Bereits über 17.000 Unterschriften für Fiaker-Verbot in Salzburg

Bereits über 17.000 Unterschriften für Fiaker-Verbot in Salzburg

Noch nicht einmal ein Jahr gibt es die Petition für ein Verbot von Fiakern in der Stadt Salzburg und schon haben über 17.000 Menschen unterzeichnet.

So haben wir uns 2021 für die Tiere eingesetzt!

So haben wir uns 2021 für die Tiere eingesetzt!

Ein Rückblick auf das vergangene Jahr, unsere Aktionen und Kampagnen – mit Video

Sehr geehrter Herr DI Preuner: setzen Sie dem Tierleid ein Ende!

Sehr geehrter Herr DI Preuner: setzen Sie dem Tierleid ein Ende!

Offener Brief an den Bürgermeister und den Gemeinderat der Stadt Salzburg für ein Ende der Fiakerei

Tierquälerei: Salzburger Fiaker setzt Pferden bimmelnde Weihnachtsmützen auf

Tierquälerei: Salzburger Fiaker setzt Pferden bimmelnde Weihnachtsmützen auf

Zur reinen Belustigung mussten Fiakerpferde in Salzburg bimmelnde Weihnachtsglöckchen neben ihren Ohren ertragen - eine Qual für die sensiblen Fluchttiere

Es reicht! Schon wieder kollabiert Fiakerpferd in Wien

Es reicht! Schon wieder kollabiert Fiakerpferd in Wien

Bewusstloses Tier musste mit Kran geborgen werden - VGT fordert Verbot

Bereits 13.000 Unterschriften gegen Fiaker in Stadt Salzburg

Bereits 13.000 Unterschriften gegen Fiaker in Stadt Salzburg

2023 soll der Vertrag der Fiaker mit der Stadt Salzburg um weitere fünf Jahre verlängert werden – Tierschützer:innen fordern jedoch ein Verbot dieser Tierquälerei und einen Umstieg auf tierfreundliche Alternativen

Welttierschutztag: Die unermüdliche Arbeit der Tierschützer:innen!

Welttierschutztag: Die unermüdliche Arbeit der Tierschützer:innen!

Am 4. Oktober denken wir alle an den Schutz der Tiere in unserer Gesellschaft. Doch Tierschutz ist das ganze Jahr hindurch notwendig, wie die bundesweit aktiven Tierschützer:innen des VGT zeigen!

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren