Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü
Eisenstadt, am 13.05.2019

Einladung: VGT präsentiert Schweinebuchten mit Vollspalten und Stroh in Eisenstadt

45 % der Schweine im Burgenland leben auf Vollspaltenboden, nur 28 % im Stroh – VGT vergleicht die Haltungsformen und ruft zur Abkehr von Vollspaltenböden auf

Wann: Morgen Dienstag, 14. Mai 2019, ab 11 Uhr
Wo: Hauptstraße 26, Eisenstadt
Was: Eine Schweinebucht mit lebensgroßer Schweinefigur auf echtem Vollspaltenboden wird einer Bucht mit Schweinefigur in Stroheinstreu gegenüber gestellt

Hintergrund: Vollspaltenböden sind harte Betonböden, die mit Spalten (1,8 cm Breite, 8 cm Abstand) durchzogen sind. Sie wurden eingeführt, um die Schweine“produktion“ zu vereinfachen und zu verbilligen. Auf Vollspaltenböden drücken die Schweine ihren Kot in den Güllekanal darunter. Daher kann man Vollspaltenböden auch nicht mit Stroh einstreuen, weil sich dann die Spalten verkleben würden. Diese Verbilligung geht aber zu Lasten der Tiergesundheit: 92 % der Schweine auf Vollspaltenboden haben geschwollene Gelenke, viele beißen sich gegenseitig Schwanz und Ohren blutig, die Mortalitätsrate ist 4 Mal höher als auf Stroh. Der VGT möchte mit dieser Aktion die Bevölkerung darüber aufklären, dass 60 % der Schweine Österreichs und 45 % der Schweine im Burgenland auf diese tierquälerische Weise gehalten werden!

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren