Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü
Wien, am 08.09.2020

Einladung: Ministerin Köstinger auf gepolstertem Bürosessel, daneben Schwein auf Vollspaltenboden

Landwirtschaftsministerin Köstinger kann es sich tagtäglich in ihrem Büro gemütlich machen. Zur gleichen Zeit leiden 1,5 Millionen Schweine in Österreich auf Beton-Vollspaltenboden ohne Stroheinstreu

Wann: Mittwoch, 9. September 2020, 10-11 Uhr
Wo: Ballhausplatz, vor dem Bundeskanzleramt, 1010 Wien
Was: Ein als Schwein verkleideter Aktivist verbringt eine Stunde auf Beton-Vollspaltenboden, während es sich eine als Ministerin Köstinger verkleidete Aktivistin auf einem gepolsterten Bürosessel gemütlich macht.

Um der österreichischen Regierung die steinharte Realität des Vollspaltenbodens näher zu bringen, wird am Ballhausplatz vor dem Bundeskanzleramt ein echter ausrangierter Vollspaltenboden aufgebaut. Daneben wird eine als Ministerin Köstinger verkleidete Aktivistin am Schreibtisch auf einem gepolsterten Bürosessel Platz nehmen. Ein als Schwein verkleideter Aktivist verbringt währenddessen eine Stunde auf Vollspaltenboden, um der Bundesregierung die Enge und Trostlosigkeit der strohlosen Schweinehaltung vor Augen zu führen.

60 % der österreichischen Schweine müssen auf Betonboden mit scharfkantigen Spalten dahinvegetieren. Derweil wollen 96 % der österreichischen Bevölkerung, dass Schweinen zumindest Stroh eingestreut wird. Aktivist_innen des VEREIN GEGEN TIERFABRIKEN protestieren mit dieser Aktion gegen die Haltung von Schweinen auf Beton-Vollspaltenboden.

Akzeptieren

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren