Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü
Wien, am 30.11.2022

November 2022

Passend zur kalten Jahreszeit haben die aktiven Gruppen des VGT im November die Pelzproduktion und den Pelzhandel stark thematisiert. Aber auch andere Themen kamen nicht zu kurz.

Die Themenvielfalt bei unseren lokalen Gruppen war im November besonders groß. Selbstverständlich war der Pelzverkauf in dieser Jahreszeit wichtig, aber unter anderen fanden auch Aktionen zur veganen Ernährung, Intensivtierhaltung, Tiertransporte, Hilfe für Tiere in der Ukraine, Tierzirkusse und Fiaker statt. Zudem wurde darauf hingewiesen, dass das traditionelle Ganslessen in den meisten Fällen großes Tierleid bringt.

Kärnten – November 2022

Es gab eine Demo mit Infostand in Villach und eine Demo mit Infostand in Klagenfurt. In beiden Städten waren wir an besonderen Standorten.

In Villach waren wir auf der Innenstadtdraubrücke, welche den Hauptplatz mit der Bahnhofstraße verbindet. Etwa in der Mitte der Brücke hatten wir den Infostand und über viele Meter rechts und links vom Infostand hatten wir am Brückengeländer unsere Plakate und Transparente angebracht. Vielen Interessierten fiel es offensichtlich leichter etwas abseits von uns in Ruhe unsere Plakate zu lesen.

In Klagenfurt hatten wir diesmal personelle und materielle Unterstützung (Beamer, Videomaterial und große Standleinwand) aus Graz. Wir waren am späteren Nachmittag und Abend beim sogenannten Glühwein-Opening beim Wörtherseemandl, welches zwischen Altem Platz und Neuen Platz, den Orten wo gefeiert wurde, liegt. Viele Leute, die beim Glühwein-Opening dabei waren, wechselten zwischen den beiden Plätzen hin und her und kamen so gezwungenermaßen bei uns vorbei. Die Leinwand, auf der non-stopp unsere Tierleid-Videos liefen, war mittig in der Durchgangsgasse aufgestellt.

Man musste also gezielt wegschauen, um diese Leinwand zu ignorieren. Der Großteil der Passanten hat dies leider auch getan. Jene allerdings, die stehen geblieben und mehr oder weniger lang auf die Leinwand geschaut haben, waren durchwegs tief betroffen.

Unser Schwerpunkt lag im September wieder auf der Kampagne Europa pelzfrei und dem Thema Kälbertransporte mit dem Ersuchen, die diesbezüglichen Petitionen zu unterschreiben, bei den Tierleid-Videos ging es auch um Schweine und die katastrophale Haltung weiterer Tierarten.

Niederösterreich – November 2022

Der Monat November stand wiederum ganz im Zeichen von Kälbertransporten und der europäischen Bürger:innenrechtsinitiative gegen Pelz. Demensprechend haben wir über die Machenschaften in der Pelzindustrie und in der Milchindustrie aufgeklärt. Viele Menschen haben sowohl die Bürger:inneninitiative und die Petition gegen Kälbertransporte unterschrieben und die angebotenen Informationsmaterialien gerne und mit Interesse angenommen. So waren wir in Mödling mit einer Kundgebung und bei den Tagen der offenen Tür in Gloggnitz zu Gast. Des Weiteren hatten wir einen Infostand bei einer Filmvorführung der Grünen in Mödling. Im Anschluss an die Filmvorführung Der Schneeleopard kam es zu einer regen Diskussion, bei der auch Thomas Schobesberger anwesend war.

Oberösterreich – November 2022

Unsere Oberösterreich-Leute waren auch im elften Monat des heurigen Jahres sehr umtriebig: Sei es bei Infostand-Kundgebungen zu den Themen Pelz, Tierversuche, Nutztierschutz, Veganismus, sei es anlässlich einer Medienaktion gegen Kälbertransporte, sei es bei einer Zirkus-Demo, wo darauf aufmerksam gemacht wurde, dass Tiere nicht in Zirkusse gehören, sondern dass Tiere vielmehr ein Recht auf ein selbstbestimmtes Leben in einer artgerechten Umgebung haben sollten.

Salzburg – November 2022

Im November haben wir uns wieder ganz den Fiakerpferden gewidmet. Wir haben eine große Flyeraktion gestartet und die Salzburger Bevölkerung über die Missstände bei den Fiakern aufgeklärt. Zudem haben wir wöchentlich vor Schloss Mirabell demonstriert. Am Donnerstag, dem 24. wurde der Vertrag mit den Fiakern trotz etlicher Übertretungen und der andauernden Kritik im Bauausschuss verlängert. Wir haben nach der Demonstration der Sitzung beigewohnt. Es wurden viele Zeitungsartikel und besorgte Leserbriefe zum Thema veröffentlicht.

Steiermark – November 2022

Im November wurde bei den wöchentlichen Infoständen wieder für viele Tierschutzthemen demonstriert. Schweine müssen immer noch auf Vollspaltenböden leiden, österreichische Kälber werden übersee stunden- oder sogar tagelang transportiert und Europa ist immer noch nicht Pelzfrei. Auf all diese Themen wurde aufmerksam gemacht.

Außerdem sorgte die veranstaltete Fleischtassen-Aktion in der Grazer Innenstadt für Aufsehen. Drei Aktivist:innen legten sich in menschengroße Fleischtassen und harrten dort aus. Viele Passant:innen suchten aufgeregt das Gespräch und machten Fotos. Auch Zeitungen hatten Interesse an der Aktion. Konsument:innen sollten darauf aufmerksam gemacht werden, dass sich hinter der Ware, die sie im Supermarkt kaufen Lebewesen verstecken.

Unterdessen haben auch in Graz die Weihnachtsmärkte gestartet, weswegen samstags besonders viel los ist. An zwei Samstagen wurde ein Veganstand und/oder eine Beamerdemo veranstalten. Die selbstgebackenen Kekse als Kostprobe waren schnell vergriffen und die riesen Leinwand konnte man über den gesamten Hauptplatz sehen.

Tirol – November 2022

Im November führte die Aktivgruppe rund um Kampagnenleiterin Nicole Staudenherz insgesamt sechs Kundgebungen in Innsbruck durch.

Themenschwerpunkte im November:

  • Kälbertransporte
  • EU-Bürger:inneninitiative Europa pelzfrei
  • Gänsemast anlässlich des Martinifestes

In der November-Ausgabe der Radiosendung Kultur und Tierrechte präsentierte Nicole Staudenherz eine akustische Reise durch Simbabwe und schilderte einzigartige Naturerlebnisse und Tierbegegnungen in Nationalparks.

Das Ukraine-Projekt wurde ebenfalls weitergeführt. Am 5. November fand in Innsbruck eine Benefiz-Lesung für das Tiroler Hilfsprojekt statt. VGT-Aktivistin Astrid Kienpointner präsentierte literarische Texte rund um die Themen Tierethik, Biodiversität und Klimaschutz.

Aktiv in und um Innsbruck! – Auch im langsam kühler werdenden November war die Gruppe von Aktiven um Diana, Markus, Chris und Peter wieder mit wechselnder Unterstützung wöchentlich für Tierbefreiung und Tierschutz unterwegs.

Und zwar abwechselnd am zentralen Museumsvorplatz in der innsbrucker Innenstadt und über der A12, Inntalautobahn. Inhaltlich gabs im November verschiedene Highlights: Zum einen wurde mit den deutlich kühleren Temperaturen natürlich das Thema Tierpelz wieder aktuell – und das einerseits ganz allgemein bei unseren Infoständen, aber auch ganz speziell zum Fur free Friday. Dazu gabs sogar eine Feuerspuckperformance.

Auch der bundesweite Aktionstag gegen Kälbertransporte wurde natürlich auch vom innsbrucker Museumsvorplatz aus unterstützt.

Und zwar mit Transparent, Maskierungen, Schildern und einer aufsehenerregenden Feuershow.

Weiters gabs selbstverständlich auch im November Infodemos und Aktionen für die bundesweite Kampagne für ein Ende der Vollspaltenhaltung.

Am Stammplatz in der Museumstrasse wird vor allem auf Flugzettel, Transparente, Schilder, provokante Verkleidungen und Szenenbildersowie natürlich spektakuläre Feuerspuckeinlagen gesetzt. – Während im Zuge der Autobahndemos über der A12, Inntalautobahn vor allem die starke Frequenz von 5000 Fahrzeugen pro Stunde genutzt wird, um mit 2 acht Meter langen Transparenten in beiden Fahrtrichtungen Menschen mit unseren Forderungen zu erreichen: Join the revolution!

Vorarlberg – November 2022

Im November sind wir kälter reingestartet – nicht nur wegen den sinkenden Temperaturen, sondern auch wegen der neuesten Veröffentlichung zu den Kälbertransporten. Nimmt das denn nie ein Ende? Wir hoffen schon! Mit Absperrband, Milchpackung als Täterin, und mit Kommissarinnen und Kälber-Mordopfern haben wir den Tatort Milch als Aktion nachgestellt und konnten vor Ort und in der Lokalzeitung Aufsehen erregen. Unsere schweizer Kolleg:innen unterstützten wir bei ihrer Großdemo Schließung aller Schlachthäuser! und natürlich waren wir auch wieder mit unseren Infostand-Demos zu Kälbertransporten und dem – im Winter leider immer wieder aktuellen – Thema Pelz unterwegs.

Wien – November 2022

Zentral für das Wiener Team im November war die Vegan Planet; die größte vegane Messe in Österreich. Zahlreiche vegane Essensstände, Kosmetik-, Schmuck-, Kleidungsstände, aber auch Vereine, wie der VGT, waren zwei Tage lang im Museum für Angewandte Kunst anzutreffen. Im Fokus stand – wie auch bei den wöchentlichen Infostand-Kundgebungen und Aktionen – die Mobilisierung für die derzeit laufende EU-Bürger:innen-Initiative gegen Pelz. Durch unseren Infostand konnten die tierrechts- und vegan-affinen Besucher:innen über die Zustände der Tierhaltung in Österreich informiert und ihnen zugleich eine Anlaufstelle gegeben werden, um genau dagegen aktiv zu werden. Auch zur Adventzeit fanden Beamer-Demos am Stock-im-Eisen Platz weiterhin statt und projizierten damit in direkter Nachbarschaft zum Adventmarkt am Stephansdom unsere Aufdeckungen, damit selbst zu dieser Zeit das Leid der Tiere in diesem Land nicht vergessen wird.

Im November wird auch immer das Martinifest gefeiert. Unzählige Tiere müssen für diese Tradition leiden und sterben. Um auf die zahlreichen Missstände in der Gänsemast aufmerksam zu machen, haben wir in der Kärtner Straße eine Aktion veranstaltet, die großen Anklang unter den Passant:innen gefunden hat. 2 Aktivist:innen wurden mit Mais zwangsernährt, mittels Schildern und Flyern wurde über ausländische Stopfmast und Intensivtierhaltung im Inland informiert.

Zusätzlich gab es auch eine spektakuläre satirische Modenschau gegen den Verkauf von Tierpelz bei Fendi, bei der Aktivist:innen mit kunstblutverschmierten Händen und im Pelzmantel vor der Filiale demonstrierten.

Auch vor einer Filiale der Wiener Eissalon-Kette Bortolotti gab es eine Anti-Pelz-Demo. Dort wird im Winter statt köstlichem Eis tierquälerischer Pelz verkauft.

Monatsberichte (Österreich weit)

2022

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

2023

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Deine Privatsphäre ist uns wichtig!

Wir verwenden Cookies und verwandte Technologien, um unsere Website weiter zu entwickeln, um unsere Bewerbung dieser Website zu optimieren, die Ergebnisse zu messen und zu verstehen, woher unsere Besucher:innen kommen.

Du kannst die Cookies hier auswählen oder ablehnen.

DatenschutzhinweisImpressum
Einstellungen Alle ablehnen Alle erlauben

Cookie Einstellungen

Notwendige Cookies

Die notwendigen Cookies sind zur Funktion der Website unverzichtbar und können daher nicht deaktiviert werden.

Tracking und Performance

Mit diesen Cookies können wir analysieren, wie Besucher:innen unsere Website nutzen.

Wir können beispielsweise nachverfolgen, wie lange du auf der Website bleibst oder welche Seiten du besuchst. Das hilft uns unser Angebot zu optimieren.

Du bleibst aber anonym, denn die Daten werden nur statistisch ausgewertet.

Targeting und Werbung

Diese Targeting Technologien nutzen wir, um den Erfolg unserer Werbemaßnahmen zu messen und um Zielgruppen für diese zu definieren.

Konkret kann das Unternehmen Meta Informationen, die auf unserer Website gesammelt werden, mit anderen Informationen die dem Unternehmen bereits zur Verfügung stehen, kombinieren. Auf diese Weise können wir Menschen in den sozialen Medien Facebook und Instagram möglichst gezielt ansprechen.

Speichern Alle erlauben