Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü
Wien, am 31.03.2022

März 2022

Wie die fleißigen Bienchen waren wir auch im März in ganz Österreich für die Tiere auf der Straße. Egal ob im Osten, im Norden, im Westen oder im Süden, unsere Ortsgruppen setzten sich lautstark für die Rechte der Tiere ein.

Burgenland – März 2022

Der VGT Burgenland war auch im März aktiv. Wir machten in Eisenstadt auf das Leid der Schweine auf Vollspaltenböden aufmerksam.

Kärnten – März 2022

Auch im März veranstalteten Aktivist:innen wieder Infokundgebungen in Villach und Klagenfurt. Im Mittelpunkt stand dabei die aktuelle Vollspaltenbodenhaltung der Schweine in Österreich. Passanten werden dabei über die Haltungsform aufgeklärt und haben die Möglichkeit Info-Material zu erhalten. Zusätzlich hatten Kinder die Möglichkeit von unserem Schweinchen Mimi Tierschutzsticker zu ergattern.

Niederösterreich – März 2022

Wir waren wieder in Baden, Mödling und Wr. Neustadt unterwegs, mit den vielfältigsten Themen.

In Wr. Neustadt fanden wir uns beim Zirkus ein, denn auch wenn Wildtiere mittlerweile, dank der Kampagnenarbeit des VGT, verboten sind, müssen andere Tiere immer noch unter den strapaziösen Bedingungen leiden. In Mödling wurden die Vollspaltenböden thematisiert und in Baden, anlässlich des Welttages des Endes der Fischerei, die Schmerzen und Leiden der im Wasser lebenden Tiere in den Mittelpunkt gestellt.

Oberösterreich – März 2022

Immer am Samstagnachmittag machte der VGT Oberösterreich diesen März Infostände auf der Linzer Landstraße. Bei diesen Infoveranstaltungen kurz vor Ostern thematisierten wir die Schattenseiten der Hühnereierproduktion, steckt doch in einem kleinen Ei mitunter großes Tierleid! Zudem bewarben wir eine von unserem Verein mitgetragene EU-Bürgerinnen- und Bürgerinitiative, die auf ein EU-weites verbindliches Tierversuchsverbot für Kosmetika abzielt. Und unsere Aktivis wurden auch im März 2022 nicht müde, die Dauerbrennerthemen Vollspaltenboden und Tiertransporte in die Welt beziehungsweise in die Innenstadt von Linz hinauszutragen.

Salzburg – März 2022

Im März ist die Salzburger VGT-Gruppe wieder in ihre Fiaker-Kampagne gestartet, mit wöchentlichen Infostand-Kundgebungen am Residenzplatz. Auch gab es anlässlich des Welttages für ein Ende der Fischerei eine lautstarke Kundgebung am Ferdinand-Hanusch-Platz. Außerdem lief die Bewerbung des im April stattfindenden Animal Liberation Weekends auf Hochtouren.

Steiermark – März 2022

Das steirische VGT Team veranstaltete im März neben den wöchentlichen Infostand-Demos, die immer freitags ganztägig in der Grazer Innenstadt zu finden sind, auch Aktionen zur veganen Ernährungsweise.

Bei Veganständen (Infostand-Demos mit Fokus auf Ernährung, Klima und Umwelt) gibt es neben Infomaterial auch vegane Kostproben und Rezepte.

Bei der Vegan Wall in der Grazer Herrengasse standen Aktivist:innen mit motivierenden und zum Nachdenken anregenden Schildern in der Fußgängerzone. Als "Vegane Wand" suchten sie so das Gespräch über Veganismus anzuregen.

Anlässlich des Welttags zur Ende der Fischerei unterstützte auch die Aktivismusgruppe in der Steiermark mit einer Fotoaktion.

Tirol – März 2022

Die Gruppe von Aktiven um Diana, Markus, Chris und Peter war mit wechselnder Unterstützung auch im größenteils winterlichen März wöchentlich für Tierbefreiung und Tierschutz unterwegs. Und zwar abwechselnd am zentralen Museumsvorplatz in der Innsbrucker Innenstadt und über der A12, Inntalautobahn. Inhaltlich wurde vor allem die bundesweite Kampagne für ein Ende der Vollspaltenhaltung thematisiert. Zudem gab es auch immer wieder Infos zum Thema Tierausbeutung und Pandemien, natürlich allgemein zu Veganismus und Tierbefreiung sowie natürlich speziell zum Welttag für das Ende der Fischerei auch gezielt Infos zu diesem Thema. Am Stammplatz in der Museumstrasse wird vor allem auf Flugzettel, Transparente, Schilder, provokante Verkleidungen und Szenenbilder sowie natürlich spektakuläre Feuerspuckeinlagen gesetzt.

Während im Zuge der Autobahndemos über der A12, Inntalautobahn vor allem die starke Frequenz von 5000 Fahrzeugen pro Stunde genutzt wird, um mit 2 acht Meter langen Transparenten in beiden Fahrtrichtungen Menschen mit unseren Forderungen zu erreichen! Erstmals seit beginn der Pandemie war Kampagnenleiter Chris Moser außerdem auch wieder an eine höhere Schule geladen, um dort über Tierethik, Veganismus und Aktivismus zu sprechen; diesmal ans Gymnasium PORG Volders!

Auch die Gruppe um Niki war wieder sehr aktiv. Zwei Mal in der Woche veranstalte sie eine Infokundgebung bei der Annasäule. Die AktivistInnen haben sich mit einer Kundgebung gegen die Schließung des Taubenschlags im Innsbrucker O-Dorf eingesetzt. Ein großer Schwerpunkt war und ist das Ukraine Hilfsprojekt. Kampagnenleiterin Nicole organisierte einen Verschlag im Zentrum in dem die Bevölkerung Tierfuttrer und Transportkörbe abgeben konnte. Diese Futterspenden werden im April von Nicole und ihrem Ehemann nach Polen zu einem Lebenshof gebracht, der die Futterspenen und medizinisches Material in die Ukraine bringt.

Am Tag des Edes der Fischerei veranstaltete die Gruppe eine Kundgebung mit einer Performance. Ativistinnen setzten sich in ein Fischernetz und zeigten den Passanten auf diese Weise, wie grausam die Fischerei für diese Lebewesen ist.

Vorarlberg – März 2022

In Vorarlberg war der März sehr erfolgreich. Mit unseren Infostanddemos waren wir in Dornbirn und Bregenz und haben, wie immer, leckere, vegane Kostproben an Interessierte verteilt. Mit unserer Medienaktion gegen Vollspaltenböden vor dem Landhaus in Bregenz konnten wir das Thema Schweinehaltung in Vorarlberg wieder größer in die Medien bringen. Ein paar Tage später waren wir auch zum Thema Kälbertransporte wieder im ORF zu sehen. Der Höhepunkt des Monats war natürlich unser Animal Liberation Workshop in Bregenz, zu dem zahlreiche Interessierte kamen, die viel über unsere Arbeit lernen konnten und jetzt mit uns gemeinsam aktiv sind. Im Zuge des ALW veranstalteten wir auch eine Aktion für das Ende der Fischerei am Hafen in Bregenz, bei der in einem großen Schleppnetz gefangene Meermenschen um ihr Leben kämpften.

Wien – März 2022

Im März ist der VGT-Infostand in Wien ungewöhnlich viel herumgereist. Am Anfang des Monats waren wir 4 Tage hintereinander vor der Stadthalle bei der Berufs- und Studienmesse. Tausende Jugendliche und junge Erwachsene waren zu Besuch und mit jedem Tag stieg die Anzahl an neu dazugewonnen Aktivist:innen. Bei der Berufsmesse gelang es auch einigen anderen Tierschutzaktivist:innen Frau Köstinger mit ihrer Blockadepolitik direkt zu konfrontieren. Der Infostand fand sich auch beim diesjährigen Animal Liberation Weekend im 3. Bezirk wieder. Rund 40 neue und alte Aktive und Interessierte tauschten sich über die verschiedenen Aspekte der Tierrechte und Kampagnenarbeit aus. Im 17. Bezirk am Hanslteich fiel der Startschuss für das nun über Monate andauernde Amphibienschutzprojekt. Zweimal täglich transportieren seitdem Freiwillige die gefährdeten Amphibien über die vielbefahrene Straße während ihrer Laichzeit. Und selbstverständlich fanden in ganz Wien verstreut Demonstrationen, Medienaktionen und Infostandkundgebungen für ein Ende der Vollspaltenboden statt.

Im März war am Vorplatz des Bahnhof Floridsdorf schon der erste Ostermarkt geöffnet. Wir waren jeden Samstag mit einem Infotisch dabei und informierten viele Besucher über die Wahrheit zum Thema OsterEi. Bei unserem monatlichen Aktive & Neue Treffen im veganen TAU besprachen wir auch weitergehende Aktivitäten, so zum Beispiel eine kostenlose regelmäßige Taubenfutter-Zustellung in Wien an einige ältere Damen die sich rührend um die hungernden Vögel kümmern. Auch eine Futterspendensammlung eines befreundeten Tierschutzvereins für die Ukraine wurde tatkräftig unterstützt, und eine eigene Sachspendensammlung für ein kleines Tierheim in Ungarn gestartet. Den Transport der Sachspenden führen wir selbst durch. Fallweise bringen wir bei der Rückfahrt auch Tiere mit nach Österreich. Der nächste Transport ist bereits für April geplant. Das kleine Team vom VGT22 unterstützt und hilft wo immer möglich.

Monatsberichte (Österreich weit)

2022

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Deine Privatsphäre ist uns wichtig!

Wir verwenden Cookies und verwandte Technologien, um unsere Website weiter zu entwickeln, um unsere Bewerbung dieser Website zu optimieren, die Ergebnisse zu messen und zu verstehen, woher unsere Besucher:innen kommen.

Du kannst die Cookies hier auswählen oder ablehnen.

DatenschutzhinweisImpressum
Einstellungen Alle ablehnen Alle erlauben

Cookie Einstellungen

Notwendige Cookies

Die notwendigen Cookies sind zur Funktion der Website unverzichtbar und können daher nicht deaktiviert werden.

Tracking und Performance

Mit diesen Cookies können wir analysieren, wie Besucher:innen unsere Website nutzen.

Wir können beispielsweise nachverfolgen, wie lange du auf der Website bleibst oder welche Seiten du besuchst. Das hilft uns unser Angebot zu optimieren.

Du bleibst aber anonym, denn die Daten werden nur statistisch ausgewertet.

Targeting und Werbung

Diese Targeting Technologien nutzen wir, um den Erfolg unserer Werbemaßnahmen zu messen und um Zielgruppen für diese zu definieren.

Konkret kann das Unternehmen Meta Informationen, die auf unserer Website gesammelt werden, mit anderen Informationen die dem Unternehmen bereits zur Verfügung stehen, kombinieren. Auf diese Weise können wir Menschen in den sozialen Medien Facebook und Instagram möglichst gezielt ansprechen.

Speichern Alle erlauben