Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü
Wien, am 31.05.2022

Mai 2022

Dank unserer vielen Freiwilligen konnten wir neben großen Aktionen, wie zum Beispiel zum Weltmilchtag, oder Fiaker noch viele andere Kundgebungen in ganz Österreich abhalten und viele Menschen über das Leiden der Tiere aufklären.

Das Wetter wird wärmer und wir sind wieder sehr viel auf den Straßen mit verschiedenen Themen unterwegs. Bei der Fokuskampagne für ein Ende des Vollspaltenbodens zählen wir alleine 47 Aktionen.

Burgenland – Mai 2022

Neben Kundgebungen, gehen wir immer wieder spontan flyern.

Kärnten – Mai 2022

Aufgrund der aktuellen Aufdeckung eines Kärntner Schweinemastbetriebes, ist das Bedürfnis nach Auskunft in Tierschutzfragen groß und somit organisierten die Aktivist:innen auch im Mai wieder Infokundgebungen in Villach und Klagenfurt. Zentraler Mittelpunkt war dabei wieder die Vollspaltenbodenhaltung der Schweine. Neben der Möglichkeit Informationsmaterial und Sticker zu erhalten war auch das Schweinchen Mimí wieder im Einsatz. Zusätzlich nahmen Aktivist:innen auch an der Fotoaktion für ein ein Ende der Tierversuche teil.

Niederösterreich – Mai 2022

In Wr. Neustadt haben wir die Menschen auf die Vorzüge einer veganen Lebensweise aufmerksam gemacht. Im Rahmen einer Kundgebung beim Zirkus, stand das Leid der Tiere in der Manege und vor allem auch beim Transport und der Unterbringung im Mittelpunkt. Ein nach wie vor wichtiges Thema, die Milch und das damit zusammenhängende Leid für Mutter und Kind stand im Mittelpunkt der Kundgebung im Baden unter dem Motto Bist Du schon #abgestillt?.

Oberösterreich – Mai 2022

Der VGT Oberösterreich veranstaltete an den Samstagnachmittagen im Wonnemonat Mai Infostand-Kundgebungen auf der Landstraße 18 in Linz. Und da wir uns schon seit Monaten über den Zuwachs von neuen engagierten Aktivistinnen und Aktivisten freuen dürfen, waren wir auch bei den Mai-Infoständen personell gut aufgestellt. Ausgestattet mit dieser Man- und Womanpower, informierten wir über die grausame Vollspaltenbodenhaltung und darüber, warum Schweine unbedingt Stroh brauchen, und über andere Themen wie den Zusammenhang zwischen (industrieller) Tierhaltung und Pandemien.

Salzburg – Mai 2022

Im Mai wurde in Salzburg fleißig weiter für ein Fiaker-Verbot in Salzburg gekämpft. Außerdem war die Salzburger VGT-Gruppe mit einer Demo bei den Konsumdialogen in Hallein vertreten, um gegen die dort dargestellte Verharmlosung und Schönfärberei konventioneller Tiernutzung zu protestieren.

Ende Mai startete außerdem eine nun wöchentliche Demo-Reihe vor der Spar-Zentrale beim Europark in Salzburg, wo für ein Vollspaltenbodenverbot demonstriert wurde und wird, um den Konzern zu einer Branchenlösung mit den anderen, schon willigen, großen Lebensmittelhändlern zu bewegen.

Steiermark – Mai 2022

Der Mai war für die steirischen VGT-Aktiven besonders ereignisreich! Neben den Infostand-Demos in der Grazer Innenstadt, fand auch eine Demo an der KF-Uni statt. Im Rahmen der Kampagnen gegen Vollspaltenböden in der Schweinehaltung organisierten wir einen großen Protest vor dem Bundesparteitag der ÖVP vor der Helmut-List-Halle in Graz. Besonders erfreulich war das große Interesse an unserem Animal Liberation Weekend – einem Vortrags- und Workshoptag zum Tierschutz-Aktivismus. Auch zur anschließenden Aktion am Jakominiplatz, in der die Kuhmilch-Industrie kritisiert wurde, kamen zahlreiche Aktive. Anlässlich des Weltmilchtags zum Monatswechsel fanden zwei Fotoaktionen gegen die Milchwirtschaft statt. Zum Monatsende nahmen wir die Fuchsjagd genauer unter die Lupe: Mit Expertenvortrag und Launch einer neuen Petition gegen die Fuchsjagd in der Steiermark ließen wir den Mai ausklingen.

Tirol – Mai 2022

Chris Moser, unser VGT-Kampagnenleiter für Tirol, bekannt für aufsehenerregende Kundgebungen in und um Tirol seit nunmehr 2006 ist auch immer wieder als Gast an höhere Schulen geladen. Nach längerer pandemiebedingter Pause für derartige Einladungen wurde in den letzten Wochen gleich mit mehreren Terminen wieder durchgestartet. Auf Einladung des engagierten Ethikbetreuers Hans Ritzer und vor unglaublich motivierten SchülerInnen der sechsten Klasse sprach Chris Moser im Ethikuterricht über Tierrechte und politisches Engagement im Allgemeinen, sowie seine Arbeit als politischer Künstler, Buchautor und die Tätigkeit beim VGT im Besonderen.

So wurden eingangs einige Grundzüge der Tierrechtsphilosophie umrissen und Ökologische Zusammenhänge zwischen Klimawandel und Tierhaltung dargelegt; weit mehr interessierten die Jugendlichen dann allerdings direkte Aktionsberichte, bis hin zu den Erfahrungen des Künstlers während seiner Gefangenschaft im Zuge der Tierschutzcausa und der darauf folgende 14-monatige Gerichtsprozess. Als Einstieg in das Thema hatten sich die SchülerInnen bereits vorher mit der Arbeit des VGT, der Person Mosers und Repressionen im aktivistischen Alltag befasst.

Sprichwörtlich vom Hundertsten ins Tausendste entwickelten sich zutiefst positive Gespräche, dass sogar die Pausenglocke am Ende der Stunde überhört wurde. Herzlichen Dank an Herrn Hans Ritzer sowie dem BORG Fallemerayerstrasse für die Einladung und den interessierten SchülerInnen für die spannenden und interessanten Fragen und Gespräche.

Auch im Mai führte die Aktivgruppe rund um Kampagnenleiterin Nicole Staudenherz wieder jede Woche zwei Kundgebungen in Innsbruck durch. Die Themenschwerpunkte waren Kälbertransporte, Stadttauben, Fiaker und Wolf bzw. Herdenschutz.

Zum Thema Stadttauben fand am Montag, dem 30. Mai eine Pressekonferenz gemeinsam mit Hans Lutsch von der ARGE Stadttauben Salzburg, Peter Kahr vom Verein Tiroler Tierengel und Gemeinderat Mesut Onay (Alternative Liste Innsbruck) statt.

Für die Fiaker-Kampagne setzte die Gruppe auf intensive Aufklärungsarbeit. Darüber hinaus führten die Aktivist:innen an heißen Tagen stichprobenartig Kontrollen durch, ob die Innsbrucker Hitzefrei-Regelung eingehalten wird.

Außerdem fand eine gemeinsame Aktion mit VGT Vorarlberg Kampagnenleiterin Ann-Kathrin Freude und einer Vorarlberger Aktivistin statt. Gemeinsam mit Nicole dokumentierte das Team einen Kälbertransport von Nordtirol nach Südtirol.

Das Ukraine-Projekt wurde ebenfalls weitergeführt. Die nächste Hilfslieferung nach Polen findet voraussichtlich am Pfingstwochenende statt.

Vorarlberg – Mai 2022

Der Mai stand wieder ganz im Zeichen der Kälbertransporte: Mit unseren Infostand-Demos und montäglichen Autobahnbrücken-Demos machten wir auf das Thema aufmerksam. Den Sommer haben wir auch endlich eingeläutet und unser alljährliches Grilling Without Killing am schönen Bodensee veranstaltet. Beim Start unserer Filmreihe im Spielboden Dornbirn zeigten wir den berührenden Film Gunda, der das Leben einer Schweinedame und ihrer Kinder ganz unkommentiert und unverfälscht zeigt. Den Monat haben wir in Berlin beim höchst informativen Ernährungsseminar von Niko Rittenau ausklingen lassen und uns natürlich einmal quer durch die Vielzahl veganer Restaurants gegessen.

Wien – Mai 2022

Im Mai wurden wieder jede Woche am Freitag oder Samstag auf der Mariahilfer Straße unsere Infostand-Kundgebungen abgehalten. Ein besonderes Augenmerk lag dabei dieses Mal auf die von Roland Faltejsek ausgerufene Bürger:innen-Initiative. Sie fordert das Parlament dazu auf, allen Grundwehrdienern das Recht zu geben, sich beim Bundesheer auch wahlweise vegan ernähren zu können. Bei unseren Infostand-Kundgebungen (oft gemeinsam mit Roland selbst) traf das auf großen Zuspruch: jede einzelne Person, die wir darauf angesprochen haben und die unterschreiben konnte, hat das auch getan. Es sollte nur eine Frage der Zeit sein, bis die notwendige Unterschriftsgrenze erreicht sein wird. Außerdem gab es eine spektakuläre Medienaktion zum Tag der Milch. Wir stellten die Frage, hast du schon abgestillt?

Im Mai konnte unsere monatliche, mit anderen Tierschutz-Orgas gemeinsame Aktion, am Stephansplatz wetterbedingt leider nicht abgehalten werden. Erfolgreicher war der Infotisch beim Flohmarkt in Wien/St. Marx. Auch hatten wir wieder Futterspendentransport nach Ungarn und holten mehrere kranke und verletzte Straßenhunde nach Österreich.

Monatsberichte (Österreich weit)

2022

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Deine Privatsphäre ist uns wichtig!

Wir verwenden Cookies und verwandte Technologien, um unsere Website weiter zu entwickeln, um unsere Bewerbung dieser Website zu optimieren, die Ergebnisse zu messen und zu verstehen, woher unsere Besucher:innen kommen.

Du kannst die Cookies hier auswählen oder ablehnen.

DatenschutzhinweisImpressum
Einstellungen Alle ablehnen Alle erlauben

Cookie Einstellungen

Notwendige Cookies

Die notwendigen Cookies sind zur Funktion der Website unverzichtbar und können daher nicht deaktiviert werden.

Tracking und Performance

Mit diesen Cookies können wir analysieren, wie Besucher:innen unsere Website nutzen.

Wir können beispielsweise nachverfolgen, wie lange du auf der Website bleibst oder welche Seiten du besuchst. Das hilft uns unser Angebot zu optimieren.

Du bleibst aber anonym, denn die Daten werden nur statistisch ausgewertet.

Targeting und Werbung

Diese Targeting Technologien nutzen wir, um den Erfolg unserer Werbemaßnahmen zu messen und um Zielgruppen für diese zu definieren.

Konkret kann das Unternehmen Meta Informationen, die auf unserer Website gesammelt werden, mit anderen Informationen die dem Unternehmen bereits zur Verfügung stehen, kombinieren. Auf diese Weise können wir Menschen in den sozialen Medien Facebook und Instagram möglichst gezielt ansprechen.

Speichern Alle erlauben